Sonntag, 27. Dezember 2015

Ahninnenfilzgefäß

Mit diesem Ahninnengefäß aus Filz beschäftige ich mich gerade handwerklich und inhaltlich und werde es den Rest des Jahres weiterbearbeiten und besticken. Von Filzen und Sticken bei den Rauhnächten hatte ich nun noch nichts gelesen, ;-), ihr vielleicht ? Sehr anregend sind mir dabei zusätzlich die schönen Fragen von Jana zum Jahresrückblick. Ich verabschiede ich mich von euch bis nächstes Jahr. Ich danke euch für die vielen Kommentare, Begegnungen, Tauschgeschäfte und Anregungen.


Ich wünsche Euch einen guten Übergang ins Jahr 2016, Alles Gute und Schaffenskraft für das neue Jahr und bis dahin Alles Gute!

Samstag, 26. Dezember 2015

Appell des Dalai Lama an die Welt

"Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätte. Alle Religionen und Alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotential in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen." Dalai Lama. Er lebt als ältester Flüchtling der Welt nach 56 Jahren im indischen Exil. Aus dem Buch " Der Appell des Dalai Lama an die Welt", das ich frisch geschenkt bekam.




" Ethik ist die Lehre bzw. Theorie vom Handeln gemäß der Unterscheidung von gut und böse. Gegenstand der Ethik ist die Moral." Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte ist auch die Aktion "Wolle gegen Waffen"  die ich hier beschrieben habe und an der ich mich mit einem Strickteil beteiligt hatte. Frisch zugeschickt bekam ich jetzt diese Karte dazu. 


Heute schien die Sonne und die Gänseblümchen blühen, auch die Tulpen wollen schon schauen,  wann es losgeht mit dem Frühling ;-) Euch noch schöne Tage !

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Adventsdult

Letztes Wochenende zur Wintersonnenwende war die herrliche Adventsdult in Zernikow. So viele Stände mit alter Handwerkskunst, traditioneller Musik , Puppenspiel, Wahrsagerin und noch viel mehr. Die Spinnerinnen hatten eine eigene Spinnstube und wurden von Musik auf traditionellen Instrumenten musikalisch begleitet. 


Yvonne (in der Zeitung steht fälschlicherweiser, dass ich es erzählt habe) aus unserer Wolfsruher Spinngruppe erzählte noch etwas über die Herkunft der Redensart vom "alten Knacker": Der Begriff des alten Knackers stammt aus dem Handwerk der Flachs- und Leinspinner. Nach dem Verspinnen wird der Faden ja bekanntlich auf eine Haspel gewickelt. Zum Abrechnen des Garns und Ermessen der Menge, hatte die Haspel ein einfaches Zählwerk, das dann nach einer bestimmten Länge einmal knackte !! So konnte man die Länge ermitteln, indem man nur das Knacken zählte. Mit dem Aufhaspeln und Zählen wurde oft auch der Opa beauftragt, der oft auch schlecht sah und so eben nur das Knacken hören und zählen mußte. Ja und so kam eben der ALTE KNACKER zustande. Wer sich traute konnte sich am Stand von Manuela, auch die Zukunft vorhersagen lassen ;-).

Sonst kam ich nicht soviel zum Fotografieren, da ich ja gesponnen habe ;-). Jetzt werden die Tage also langsam wieder länger und ich wünsche euch, dass ihr auch ab und zu mal besinnlich zum Spinnen kommt. Denn ihr wißt ja bald sind die Rauhnächte, die Nächte zwischen dem 25. Dezember und dem 6.1. - also die Zeit zwischen den Jahren und da war früher auch Backen, Stricken und Spinnen strengstens verboten. Es wurde auch kein Garn gesponnen, weil man glaubte,  dass sonst Frau Hel ( Frau Holle) käme und das Garn verunreinige oder weil man Zank und Ungeziefer in das Haus spinnen würde. Zu Spinnen, Stricken und Träumen in den Rauhnächten habe ich schon hier und hier mal was geschrieben. Ich wünsche euch entspannte Feiertage !

Sonntag, 20. Dezember 2015

Nicht zu fassen ....1400 !!!

......1400 Euro und die erste Schafwolldecke ist erfolgreich versteigert ! Vorgestern abend auf der Weihnachtsfeier meines Arbeitgebers in Berlin auf der so ca. 300 Menschen waren,  wurde mit einer amerikanischen Versteigerung die erste von euch mitgearbeitete Spendendecke versteigert.

Vor der Versteigerung wurde ich interviewt, wie die Decke entstanden ist und wieviele Arbeitsstunden darin stecken. Ca. 260 Arbeitsstunden stecken in dieser Decke. Vom Scheren des Schafs, übers Kardieren, Spinnen, Verzwirnen, Färben mit Pflanzenfarben, Stricken bis zur fertigen Decke nach dem Zusammennähen und dem Umhäkeln.
 


Mein Arbeitgeber hat noch einige technische Sachen dazu gepackt, so dass nun für die Flüchtlingsarbeit hier vor Ort eine stattliche Summe von 1400 Euro zusammenkam. Wie ihr ja wißt, kam diese Decke durch euch zustande. 24 Frauen aus 3 Ländern und ich danke euch Allen nochmal ganz herzlich ! Ich werde auch berichten, was mit dem Geld dann hier vor Ort passiert. Als erstes habe ich schon mal heute morgen Farbe, Pinsel und Leinwand gekauft,  da dies hier gerade im Angebot war. Dann möchte ich von dem Geld noch ein Spinnrad kaufen und auch Handspindeln kaufen. Gestern war ich hier wieder auf einer Veranstaltung mit Flüchtlingen und habe mit einer Flüchtlingsfrau Wolle versponnen. Was würdet ihr da empfehlen als einfaches Spinnrad und welche Handspindeln ? Auch die Frage mit welcher Wolle am besten als Anfängerwolle ? Freue mich wie immer auf eure Antworten. Heute erstmal noch zur Adventdult  für einige Stunden nach Zernikow und wünsche euch einen schönen 4. Advent.
Nachtrag: Das Malmaterial und die Leinwände sind inzwischen an die Mal-AG der Flüchtlinge gespendet worden.

Dienstag, 15. Dezember 2015

Stuhlbespannung aus Canvas genäht

Schon eine Weile standen die leeren Holzgestelle bei uns im Haus. Das Design stammt von meinem Schwiegervater, gebaut hat sie ein Tischler, bespannt und handgenäht sind sie nun von mir mit Canvas, als Geschenk für meinen Liebsten.


Super leichte stabile praktische Teile, man sitzt super darin und zudem lassen sie sich klappen, also platzsparend.


Eine Weile überlegte ich mit welchem Material es sinnvoll ist, das zu bespannen und so bin ich dann  bei Baumwoll-Canvas gelandet und habe mir davon einen kleinen Stoffballen bestellt.. 
 
Was ist Canvas eigentlich, fragt man sich ? Canvas, vom englischen Leinwand oder Leinen, ist ein festes, strapazierfähiges und relativ steifes Baumwoll- Gewebe. Eine spezielle Webart, die Panama oder Halbpanamabindung, bei der Vorder- und Rückseite identisch sind, einer Variante der Leinwandbindung, sorgt dafür, dass der Stoff stabil und langlebig ist. Früher verarbeitete man sehr oft Hanf als Canvas, heute zumeist Baumwolle. Der Stoff kann sehr starkt gespannt werden, ohne dabei seine Form zu verlieren und auch großes Gewicht aushalten, ist daher ideal für alles was strapazierfähig sein muss. 

 
So kennt man z.B. Taschen aus Canvas, Stoffschuhe, Leinwand für Künstler, Segelflächen bei Booten oder auch Zeltwände aus Canvas, dann mit einer Oberflächenbehandlung gegen Regen. Der Stoff ist ein Allrounder, überall dort wo langlebige Baumwollqualität benötigt wird. Vielleicht habt ihr auch alte Stühle die nicht mehr schön aussehen. Bis Weihnachten wäre so noch ein schnelles aber langlebiges Weihnachtsgeschenk möglich. So hoffe ich, dass die Stühle dem Besitzer lange Freude machen werden. Und euch wünsche ich auch einen guten Creadienstag !

Freitag, 11. Dezember 2015

Sonne spinnen und stricken

Wenn die Sonne fehlt, dann spinne und stricke ich mir eben Sonnenfarben. Aus allen meinen  pflanzengefärbten und solargefärbten gelben Experimenten entsteht so nach und nach immer ein bisschen Garn, das ich zu einer großen Strickdecke verstricke.  

Spinnen und Stricken tröstet mich gerade ein bisschen über die fehlende Sonne und meine Bewegungseinschränkung. Letzte Woche, auf der Rückfahrt vom Spinntreffen am Freitag, dachte ich nämlich wieso den Rehbraten für Weihnachten nicht gleich selber mit dem Auto jagen und erlegen ;-) . Davon muss ich mich noch ein bisschen erholen.
 

Also fahrt schön vorsichtig, am besten immer hinter jemandem her und habt ein erholsames Wochenende und einen schönen 3. Advent

Sonntag, 6. Dezember 2015

Innen größer...

...oder links und psychoaktiv voraus. Nachklang aus einem fernen Jahrzehnt. Ihr sucht noch ein Weihnachtsgeschenk ?


...dann kann ich euch dieses Taschenbuch wärmstens empfehlen. Es handelt von den Sechziger Jahren. Alo fragt, protestiert, nimmt psychoaktive Drogen, erforscht Träume, erinnert sich, denkt, beteiligt sich an antiautoritären Aktionen, will Sex und Liebe und staunt.

 Zum Autor: Jahrgang 1946:  Jahrzehntelang gewohnt, sachlich und fachlich zu formulieren, gönnt sich der Autor hier erstmals die Freiheit einen Roman zu schreiben und ein Pseudonym zu benutzen, dessen Bedeutung er im Abschlusskapitel erklärt. Hier nur soviel: Der Name Dobemann, wohlgemerkt ohne „r“, verweist auf ein altes Tabu der deutschen Geschichte und es gibt ihn weder als realen Vor- noch Familiennamen. Es geht dem Autor auch um weitere Tabus, immer um den inneren Gehalt von wahren Begebenheiten und innerhalb des Romans nur selten darum, sie auch äußerlich korrekt zu benennen. Er nennt meist nicht einmal Orte bei ihrem realen Namen, macht es den Wissenden und den Wissensdurstigen aber möglich, Vieles zu „entschlüsseln“. LeserInnen im Entspannungsmodus können sich nur vom Erleben des Ich-Erzählers tragen lassen. Hier könnt ihr das lesenwerte Taschenbuch bestellen.Euch noch einen schönen 2. Advent !

Freitag, 4. Dezember 2015

Apfel Walnusskuchen mit Dinkelmehl

Jetzt wo die neuen Walnüsse wieder aufgelesen sind und zum trocknen hängen, verwende ich wieder mehr Nüsse auch in der Küche und brauche auch die Nüsse aus dem letzten Jahr auf. Da ich schon öfter gefragt wurde, hier also für euch mein Rezept für den Apfel- Walnusskuchen mit Dinkelmehl.


1 Tasse Olivenöl (wer das nicht mag kann auch Butter nehmen) es macht jedoch mit Olivenöl diesen typischen Geschmack aus)
2 Tassen Zucker  ich nehme allerdings in der Regel nur 1 Tasse oder Zuckerersatz, wie z.B. Stevia)
2 Tassen Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Backpulver
3 Eier
2 Tel. Zimt

Alles verühren. 1 Tasse Walnüsse und 4 große Äpfel klein geschnitten unter den Teig heben. Das Rezept reicht für eine 28er oder 30er Springform. Für ein Blech müßt ihr dann eben entsprechend mehr Zutaten nehmen.


Das ganze dann bei 175 Grad im Backofen,  davon 30 min Ober- und Unterhitze plus 30 min nur Unterhitze, backen. Bei Umluft ist er mir der Kuchen meist oben zu schwarz geworden. Dann z.B. zu einem feierlichen Anlaß schön versteckt unter Stoffgeschenkpapier! Laßt es euch schmecken und habt ein gutes Wochenende mit einem gemütlichen 2. Advent. Vielleicht sehen wir uns heute abend auf dem Spinntreffen in Liebenwalde ?
Nachtrag: Die Walnüsse werden nicht gemahlen, nur zerkleinert wie auf dem Foto oben und ich nehme eine große Kaffeetasse als Maß.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...