Montag, 7. September 2020

Mit Färberknöterich blau und grün färben...

...ist jedes Jahr immer wieder spannend. Vor meinem Urlaub waren die Blätter noch nicht reif, aber jetzt einen Monat später zeigen sie wieder diese herrlich zarten Blüten und so...
 
 

...färbte ich wieder damit nach einem Rezept von ---> Dorothea Fischer . Besonders frisch sollen die Blätter sein heisst es dort. Das ergibt dann jedes Mal eine kleine Menge wunderschöne Blau und auch Grüntöne beim Gelbüberfärben.


Die Büten finde ich immer wunderschön.

 

Einige lasse ich immer stehen und reifen. Für neuen Samen trockne ich dann einige Pflanzen und stülpe noch ein Tüte über damit die kleinen Samen nicht verloren gehen.


 

Färben mit Färberknöterich ist super einfach: Einfach die Blätter ernten und immer wieder mit einer kleinen Menge Essig auskneten.

Am besten allerdings Handschuhe anziehen 😂!


Das Wasser färbt sich sehr schnell grünlich und ich dachte das erste Mal, Handschuhe sind nicht nötig, aber das Blau an den Händen hält lange an und läßt sich nicht wirklich gut abwaschen. Wolle und Seide habe ich 1 Stunde in dem Färbesud gelassen und sie immer wieder bewegt zwischendurch. Färberknöterich (Polygonum tonctorum) ist ein einjähriges Knöterichgewächs, das aus Ostasien stammt, sich aber in unseren Breitengraden gut anbauen lässt. Die Pflanzen sind frostempfindlich und sollten daher im Frühjahr nicht zu zeitig in den Boden gesetzt werden. Die Pflanze lässt sich aus Samen, die sie sich von ihren Pflanzen aus dem Vorjahr sichern können, gut anziehen. Es gibt inzwischen auch Gärtnereien die diese Pflanze führen.


Der Blauton ist sehr viel heller als bei Indigo. Dafür entsteht die Farbe nur mit Essig ohne sonstige Zusätze. Auf Seide wird die Farbe wohl kräftiger und auch grünlicher. 

Kürzlich las ich nun bei ---> Kirsten, dass man auch mit getrockneten Blättern färben kann. Das kommt mir sehr entgegen, da ich auch nicht immer Zeit habe, dann zu färben, wenn der Färberknöterich gerade reif ist. Die Quelle für das Färben mit getrockneten Blättern findet ihr --> HIER. 

Kommentare:

  1. Ich bewundere deine Energie - ich finde kaum Zeit zu färben.
    Super schön!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen