Sonntag, 4. März 2012

"Rezept" für kleine gewebte Wolldecken Plaids Teil 2

Teil 1 endete damit, dass die Kette nun also gleichmäßig in den Reedekamm eingelegt wird. Hier sieht man auch sehr schön, das Fadenkreuz am Peitschenstock.

Einlegen der Kettfäden in den Reedekamm

Geschlossener Reedekamm mit Kettfäden

Dann ist es wichtig den Reedekamm zügig zu schließen, damit es nicht passiert, dass er umkippt und die Kette wieder herausrutscht. Ich  mache das oft mit einem dicken Seil oder festen Gummi, besser sind sicher Schraubzwingen.

Umgekippter Reedekamm, nicht schnell genug geschlossen !









  
Dass der Reedekamm umkippt, ist mir auch des Öfteren passiert.


Kettzopf im Karton, für ein "fusselfreies" Bäumen















Den Kettzopf legte ich in einen Karton, damit er fusselfrei bleibt.

Reedekamm geschlossen















 Der nächste Schritt beim Bäumen besteht darin, dass der Peitschenstock gleichmäßig, d.h. mit gleichem Abstand der Schnüre am Kettbaum befestigt wird.

Befestigung des Peitschenstocks mit Gangkreuz am Kettbaum













  Nun geht es weiter mit der Suche nach einem geeigneten Besenstiel
(dem Trick zum Alleine Bäumen). Dieser Besenstiel ( unten in weiss ) wird dann über den Rahmen gelegt, so dass man die Kette folgendermassen durch den Webstuhl führt:

 Wer natürlich das Glück hat, gleich einen Weberknecht am Webstuhl zu haben, siehe auch hier, rechtes Bild, der braucht dann keinen Besenstiel zu suchen ;-).

Führen der Kette mit Hilfsbesenstiel durch den Webstuhl

 Zuerst führe ich die Kette oben entlang bis nach vorne über den Querriegel...

Führen der Kette im vorderen Bereich des Webstuhls
Zur Stabilisierung des Fadenkreuzes habe ich auch ein Paar Leseleisten eingelegt, die ich dann beim Bäumen der Kette immer weiter schiebe.

 .... dann wieder zurück über den Hilfsbesenstiel, weiter bis nach vorne über den Kettbaum und wieder zurück bis hinter den Kettbaum.

Leseleisten zur Stabilisierung für das Gangkreuz


Zum Bäumen stehe ich hinter dem Webstuhl, halte die Kette gespannt in der einen Hand und drehe mit der anderen Hand am Kettbaum, so dass sich die Kette dort aufwickeln kann. Habe mich immer gewundert wie einfach das geht.  


Das ist der Blick, den ich habe wenn ich beim Bäumen hinter dem Webstuhl stehe.

Nun wird die Kette soweit auf den Kettbaum aufgewickelt bis das Ende bis kurz vor die Litzen reicht. 
Dabei lege ich zusätzlich wie schon, noch beim Aufwickeln der Kette auf den Kettbaum, Leisten ein, damit sich die Kette gut und gleichmäßig auf dem Kettbaum verteilt. Man kann auch dicke Pappe dafür nehmen.

 
Das war das Kette bäumen. Das nächste Mal geht es dann weiter mit dem Litzen stechen.
Euch einen schönen Sonntag
herzliche Grüße
Anke

Kommentare:

  1. Das war heute wieder sehr spannend. Das muss ich bei dern nächsten Kette ausprobieren.
    Dir auch noch einen schönen Sonnntag
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Die idee mit dem besenstiel ist wirklich genial
    es gibt so viel mehr oder weniger taugliche techniken fürs alleine bäumen aber immer hängt der kettzopf vorne und man muss hin und herlaufen so ist das ja viel einfacher.
    Vielen dank für den tip werde ich gleich bei der nächsten kette ausprobieren.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Das hast Du wirklich sehr "benutzerfreundlich" erklärt ;) Mein webstuhl hat eine direktzettel- vorrichtung, ansonsten hätte ich es auch wohl so gemacht wie Du. Gut die idee mit dem besenstiel, frau muß sich nur zu helofen wissen, nicht? ;)
    Noch einen schönen SONNtag,
    Bine

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein toller Lehrgang :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du sehr verständlich erklärt, danke. Ich bewundere deine vielfältigen Fertigkeiten, ich kann da bloss noch staunen. Nein, ich werde nicht noch anfangen zu weben, aber dir zuschauen würde ich sehr gerne einmal.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Thanks for sharing this with us! I love seeing how other people set up their looms. It's a great feeling to put a fresh warp on the loom, isn't it? Enjoy yourself.
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen