Montag, 19. August 2013

Kreisweste Regenbogen gestrickt - handgesponnen - pflanzengefärbt

Immer mal so nebenbei gestrickt, wurde wieder eine Weste fertig. Jetzt wo die Abende wieder etwas kühler sind, ist wieder Westenzeit.


Die Weste ist aus einer Vielfalt an Garnen und Wolltypen zusammen gesetzt. Da gibt es Wollreste aus meinem Deckenprojekt mit Schafwolle von verschiedenen Schafrassen , Wollproben aus Kamel, Alpaka, Angora, Seide, Perlengarn und Mohairwolle,  die ich mit Pflanzenfarben gefärbt hatte. Da gibt es kleine Tut mir gut Garne und alles zusammen, ergab diesen Regenbogen. Und wenn ihr jetzt denken solltet, oje diese Vernäherei der Reste das tue ich mir nicht an, dann kann ich euch verraten, dass es so gut wie keinen Rest zu vernähen gab, da ich die Enden beim Stricken, gleich miteingewebt habe, das hat Alpi auf ihren Seiten ganz wunderbar bebildert. Über die Jahre entstanden viele kleine handgesponnene und mit Pflanzenfarben gefärbte Garnreste, die ich nun mal zu einem Regenbogen zusammengestellt habe. Anleitung ist wieder von hier.



Zwischendurch ist es natürlich auch empfehlenswert, die Weste immer wieder anzuprobieren, damit man rechtzeitig aufhört ;-) .

 

 Stricken im Kreis mit einfachen Mustern, das geniesse ich immer sehr und erlebe es als ganz meditativ und entspannend. Stricken tut eben auch der Seele gut ;-) Inzwischen ist ja auch erwiesen, dass Stricken den Blutdruck senkt, Stress abbaut und Kreativität und logisches Denken stärkt. Bei mir gehört neben meiner Familie und Kultur auch Stricken, Spinnen, Färben und in der Natur sein zu meiner Burnoutprophylaxe. Wie ist das so bei euch ? Was macht ihr zur Burnoutprophylaxe ? Euch eine gute Woche und vielen Dank für eure Kommentare zum Hanffaserworkshop.
NachtragJetzt überlege ich ob ich die Weste ergänze und anknöpfbare Ärmel dazu stricke. Was habt ihr für Erfahrungen und Gedanken dazu ? Ärmel mit Knöpfen und Knopflöchern oder mit Druckknöpfen oder sogar mit Reissverschluss ?

Kommentare:

  1. DEine Weste ist wieder einmal ein Traum. Bei mir müsste der Kreis allerdings sehr groß werden ;).
    Zum Entspannen gehe ich gerne Wandern, in den Garten, Kräuter sammeln...
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. toll ,toll, toll,und eine super Resteverwertung.Ich habe mir gleich mal das Muster gespeichert
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Die Weste sieht einfach klasse aus. Eine tolle Idee die Reste zu verwerten.

    Da sprichst du etwas an! Die Abende werden kälter. Das gefällt mir gar nicht. Wenn ich morgens zur Arbeit fahre hat es manachmal nur noch 11 Grad!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, Deine Weste. Ich hab so etwas ja bei Kerstin schon bestaunt...
    Toll!
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft schön, durfte ja schon beim entstehen staunen. Die Farben sind super zusammen gestellt.
    Spinnen, stricken, filzen und auch färben sind meine liebsten Entspannungsübungen mit Erfolgsgarantie
    Hab eine schöne Woche und sei lieb gegrüßt und geknuddelt
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Wow - die Weste ist ja toll geworden. So eine möchte ich mir auch mal machen. Die Farben sind auch wunderschön.

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn, so eine wunderschöne Weste... und gerade die Farben sind Balsam für das Auge. Großartig gemacht!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  8. Immer wieder schön die Kreiselwesten :o))
    Ganz tolle Farben und super schön gestrickt :o))))

    AntwortenLöschen
  9. Meine Burnoutprophylaxe ist Weben, Spinnen, Färben, meditieren und schlafen. Es ist wichtig (für mich) an einem Tag in der Woche nichts zu tun. Kein Termin, kein Verpflichtung.
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  10. Die Weste sieht interessant aus. Tolle Farben

    AntwortenLöschen
  11. Die Weste finde ich sehr gelungen und sehr berührend

    LG rOSENDAME

    AntwortenLöschen
  12. Natur beobachten, frische Luft genießen, beim Wandern stricken, spinnen, Katzen streicheln, Frettchen massieren, mich in ein Buch versenken, mich mit jemandem austauschen, Radfahren, unter einem Baum sitzen, Igel beobachten, Schafe streicheln,inspirierende Blogs esen wie Deiner, Pferde besuchen, wenn möglich auch streicheln, Kröten und Blindschleichen beim Garten jäten zu sicheren Plätzen tragen, Fladenbrot kneten, ein Päckchen zusammenstellen, einen Kasten total ausräumen und wieder schön einräumen, ausmisten, ....
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anke,

    die Weste sieht toll aus. Ich finde allgemein, dass man beim Handarbeiten die Seele mal so richtig baumeln lassen kann.

    Ich wünsch dir einen schönen Start in die neue Woche

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  14. Eine wirklich sehr schöne Weste. Die Anleitung liegt hier schon etwas länger, vielleicht werde ich im Winter dran arbeiten und in den Farben schwelgen.

    Ich entspanne ebenfalls beim Handarbeiten, aber auch bei körperlicher (freiwilliger) Arbeit im Garten oder wenn ich wieder mit Holz arbeite.
    Das sind so die Dinge, die ich mir ja aussuche, um meinen Tag zu füllen ;) naja, und das Blogen hilft mir auch, es zeigt mir was ich gemacht und geleistet habe, verbindet mich mit Gleichgesinnten und gibt einfach ein schönes Gefühl.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch. Blogen entspannt und hilft, die Vielfalt zu ordnen.

      Löschen
  15. Die Weste gefällt mir sooo gut.
    Auch von den Farben ist sie total schön.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Toll deine Kreisweste! Hab auch schon welche und müsste sie mal fotografieren.
    Gegen Börnautsch: Viel lachen, sich selbst nicht so wichtig nehmen, wissen: "Es hat nichts mit mir zu tun...", in der Natur spazieren, Zeit vertrödeln und FILZEN!!!
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  17. Die Weste ist soooo schön.
    Für meine Handgelenke geht Stricken nicht, aber Häkeln... gilt das auch? Für mich ist dieses Zählen beim Häkeln und der Rhythmus dabei auch entspannend. Ansonsten führt mich eine chaotische Arbeitsweise, bei der ich zwar unterschiedliche Dinge beginne( Hausarbeit, Wolle auslegen, dazwischen eine halbe Stunde Spinnen und so) aber unter dem Strich trotzdem zum Ergebnis. Nur stören sollte mich dabei niemand und verstehen muss man es auch nicht.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  18. wieder ein wunderschönes Teil, liebe Anke.. wenn Du irgentwann mal das Gefühl hast zuviele Kreiswesten zu haben , ich nehme gern diese ;) gegen Burnout hilft bei mir Zeit und Muße nur für Dinge die ich mag..... Spinnen, Sticken, Perlenketten fädeln, ein Bild malen, meinem Enkelsohn zusehen und mit lieben Menschen was gemeinsam machen.
    Schade, daß ich letzte Woche nicht konnte, ich hatte mich schon auf dich gefreut.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  19. Wahnsinnig schön. So natürlich, so leuchtend, man sieht richtig, wie viel entspannende Energie in dieses wundervolle Teil schon beim Entsstehen geflossen ist! Wirklich traumhaft!

    AntwortenLöschen
  20. What a unique, colorful vest! That just looks fun to wear and cooler weather is coming....

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Anke,

    deine Jacke gefällt mir sehr - tolle Farben :)

    Ich glaube, ich muss mal mutiger werden, was das zusammenstellen von Farben angeht...

    ... da muss wohl ein Knoten platzen ;)

    Damit es mir gut geht, gehe ich mit Rasputin raus - wir gehen spazieren, wandern und zum Nordic Walking und ich beobachte dabei unheimlich gerne die Natur :)

    Und was ich auch immer wieder brauche: Meine Meditations-CD aus der Reha :)

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  22. Das geht mir ganz genau so, wenn meine Finger in Wolle tauchen dürfen, kann ich so manches verarbeiten!
    Eine herrliche Weste, sehr schöne Farben. Wie sie sich anfühlt kann ich erahnen!
    Liebe Grüsse Maria

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Anke, ich kann mich allen anderen Wortmeldungen nur anschließen. Für mich bedeutet Handarbeiten (und Nähen) zu den Tätigkeiten, bei denen ich "aus der Welt treten kann". Ich kann mich dabei so vollständig in mich zurück ziehen, dass ich die Welt um mich herum völlig ausblende (was auf Märkten schon mal zu komischen Situationen führt).
    Deine Weste ist wirklich toll geworden und hat mich auf die Idee gebracht, mir doch auch so ein Resteverwertungsteil zu stricken. Ich denke, ohne Ärmel kommt sie besser, zumindest wenn man etwas stärkere Wolle verwendet.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  24. Mein Kommentar vom 21.08.2013 dazu:
    Ganz herzlichen Dank für eure vielen Kommentare und positiven Rückmeldungen da bin ich ja ganz überwältigt von den 900 Klicks pro Tag und habe mich sehr gefreut. Ja für Resteverwertung ist die Weste wirklich sehr geeignet, wenn man die Fäden dann gleich mit einwebt oder auch das Vernähen als Entspannung betrachtet, das machen ja auch manche ;-)
    @Elke: Mit dem größeren Kreis ist bei der Anleitung auch kein Problem ;-)
    Danke auch für eure Rückmeldungen zum Thema Burnoutprophylaxe, ( Börnautsch ist ja auch witzig ;-) Marion. Ich sehe schon da muss ich mir um euch keine Sorgen machen, gratuliere :-) , das klingt nach viel Entspannung und Selbstfürsorge.
    @ Angela: Häkeln geht dabei ähnlich, denke ich.
    @Brigitte ja hier sind es oft auch nur noch 10 Grad morgens ;-(
    @Silke: Ist ja super von dir zu hören, weiß noch nicht ob ich zur Eröffnung kommen kann, ich versuche es. Aber danke für das Angebot mir bei Überschuss, Kreiswesten abzunehmen ;-) . Beim Workshop habe ich dich auch vermisst. Der nächste Termin steht auf der Netzwerkseite !
    @Maria: Von deinen Mohairziegen ist auch etwas verstrickt, super weich :-)
    Herzliche Grüße und euch noch eine schöne Woche
    Anke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.