Donnerstag, 29. August 2013

"Die Letzte Wolle" kardiert ∙Nachruf∙

Nun gibt es "Michi" wirklich nicht mehr auf dieser Welt. Danke Michi für deine wunderbare Wolle "ostfriesisch meliert" die du mir geschenkt hast ! So gab es schon letztes Jahr die letzte Wolle von Michi. Er ist nun im Schafhimmel und es geht ihm hoffentlich gut. So ist dies hier nun die letzte Wolle die von ihm kardiert wurde.

 
 
 
 

Die Wolle gehörte / gehört  zu meiner Lieblingswolle, daher produzierte ich so Einiges daraus: Ein filigranes Tuch 1, Filigranes Tuch 2 , Mützen, eine Strickjacke, ein Teil für mein Deckenprojekt .

 

Gewaschen hatte ich die letzte Wolle hier  schon.   Neu für mich ist,  dass ich die Wolle diesmal kardieren ließ. Michi war ein " Pflegekind", er wurde verwahrlost aus einem Cottbusser Stall von liebevollen Pflegeeltern gerettet und konnte auf dem wunderbaren  Fleckschnupphof ein tierwürdiges Leben führen.

Kommentare:

  1. Oja, die Wolle ist traumhaft. Ich mag die natürlichen Nuancierungen sehr.
    Dein Färbebericht ist auch super gewurden.
    Sonnige Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Durch die schönen daraus hergestellten Dinge bleibt er immer in Erinnerung.
    Herzliche Grüsse Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Michi hatte wunderschöne Wolle!
    Ich finde es schön, wenn wir bei unserem Handwerk
    an die Lieferanten denken. Es schadet nichts, dankbar zu sein!
    Liebe Grüsse Maria

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass Michi schon gehen mußte! Ein wunderschönes Schaf, mit wunderschöner Wolle! Ich würde diese auch in Ehren halten!

    Schön, dass er noch eine schöne Zeit erleben durfte. Ich finde es immer wieder schlimm wie mit den Tieren umgegangen wird! Dabei geben sie uns sooo Vieles! Wobei ich nicht ihr Fleisch meine, da ich keines esse. Schafe zaubern mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen - egal wie es mir gerade geht! Ich liebe diese Tiere sehr. Hätte ich Platz, so würden sicher einige in meinem Garten leben dürfen ;)

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da steigt der Wert seiner für dich speziellen Wolle gleich nochmals an. Der Kreislauf des Lebens, weh tut er immer wieder. Umso schöner, wenn von einem vergangenen Leben soviel Schönes zurück bleibt.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  6. Da ich gerade angefangen habe, die Wollverarbeitung zu erlernen, kann ich mir gut vorstellen, wie wertvoll die Wolle des Schafbocks für Dich ist.
    Für mich tun sich hier neue Welten auf.
    Die Wolle von unserem Schaf wird natürlich das nächste MAl von mir sorgsam behandelt.
    Aus Deinem schönen Blog habe ich schon viel Wissen und Motivation für meine Wollversuche gewinnen können.

    Danke dafür LG Gitta

    AntwortenLöschen
  7. immerhin bleibt so noch etwas vom tier zurueck, das man anfassen kann, neben der erinnerung natuerlich. ich habe gerade die ausgekaemmten haare zweier unserer hunde versponnen, die auch nicht mehr hier sind. ein bisschen kitschig vielleicht auch, aber ich freu mich, dass wir noch ein ueberbleibsel von ihnen haben:)
    viel freude an Michis wolle und eine gute idee fuer ein neues projekt!
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Ich wusste gar nicht, dass es ostfriesisch-meliert gibt.
    Du wirst seine Wolle gut verwalten . Danke.
    ♥ Angela

    AntwortenLöschen
  9. Ganz herzlichen Dank für eure vielen Kommentare. Ich habe mich sehr über eure Rückmeldungen gefreut. herzlichst Anke

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich rührend, so kannst du Michi immer ein wenig bei dir haben, sogar noch etwas reichen und streicheln, wunderbar deine Posts und die herrlichen Fotos.
    Färben mit einem weissen Rock, das ist Selbstvertrauen....
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!