Sonntag, 5. August 2012

Sommerschal aus Brennesselgarn

Passend zu meinen grünen Sommerschuhen strickte ich mir nun noch einen leichten Sommerschal. Lange schon reizte es mich mal aus dem handgesponnenen Brennesselgarn, das ich geschenkt bekommen hatte, etwas zu stricken und so enstand dieser luftige Sommerschal.  Der Schal ist 140 cm x 16 cm lang und wiegt 35 gramm. 

Sommerschal aus Brennesselgarn
Sommerschal aus Brennesselgarn

 
Fallmaschen
Sommerschal aus Brennesselgarn und mit Reseda und Indigo gefärbtem Merinogarn
Sommerschal passend zum Sommerschuh
Anleitung: 10 Maschen anschlagen, dann im Wechsel mit Nadelstärke 10 Brennesselgarn und Merinowolle , in diesem Fall mit Reseda und Indigo gefärbt, rechte Maschen und Reihen mit Fallmaschen wechseln sich ab. Fallmaschen : 1 MA rechts 1 Umschlag, 1 MA rechts. in der nächsten Reihe alle Maschen rechts und dabei die Umschläge fallen lassen.

Spinntreffen in Gartz gestern war sehr herzlich und anregend, danke liebe Katja für die schöne Tour mit dir, hat so richtig Spass gemacht. Bilder kommen noch.

Nun überlege ich ob ich den Schal ohne Fransen lasse oder welche ranmache, was denkt ihr ?

Euch noch einen schönen Sonntag !

Kommentare:

  1. Ein schöner Schal! Ich wäre für Fransen, wenn vom Brennesselgarn noch etwas da ist. Die Fransen könnten auch im Materialmix sein.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch Fransen ranmachen. Sieht noch lockerer aus. Sind das evtl. Flyflots...? Tolle Schuhchen. Die hätt ich auch gern. Könntest Du mir vielleicht die Bezugsquelle mailen?
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke, zuerst danke für Deinen aufbauenden kommentar ...
    Nun zu Deinem schönen schal, vielleicht mag er/Du auch was "perliges" als abschluß? ;)
    Knuddelgrüße u. einen schönen SONNtag,
    von der bald "brand-resistenten" Bine

    AntwortenLöschen
  4. Einfach toll geworden, dein Schal. Mir gefällt es so wie er ist, ohne Fransen. Einen ganz ähnlichen Schal strickte ich einmal, auch in Grün, da knüpfte ich unten aus den Restgarnen kleine Zöpfe dran. Hier kannst du es sehen:
    http://kb-design-blog.blogspot.ch/2010/09/violina-und-oncidium.html

    Beides hat eine neue Besitzerin gefunden.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde ihn ohne Fransen lassen. Eventuell könnte ich mir angestrickte Bommelchen vorstellen. Habe ich mal an der langen Seite eines Tuchs gemacht, aber leider kein Foto dazu, aber ich denke, du weißt, was ich meine?

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Ah, doll ist er geworden, Dein Brennessel-Schal! Sehr schön, mit den Fallmaschen und die Kombination mit den beiden Natur-Grüntönen!

    Jetzt hast Du schon viele Vorschläge bezüglich Fransen oder nicht - mein Vorschlag wäre, daß Du sie nur mit dem Brennesselgarn machst, entweder dünne Zöpfe oder 'Locken' (ca 15 LM häkeln, dann FM zurück - sie krausen sich von selber).

    Dicke Fransen würde ich bei so einem luftigen Sommerschal nicht machen - dann lieber keine.

    Schön, auf jeden Fall! Und dazu noch die passenden Schuhe - sehr elegant!

    AntwortenLöschen
  7. Vielen herzlichen Dank für eure Kommentare und die vielen Vorschläge !Im Moment tendiere ich zu Annelis Vorschlag Fransen aus reinem Brennesselgarn. Nun trage ich den Schal erstmal so und lasse es erst mal wirken und entscheide dann später. Viele Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.