Montag, 20. August 2012

Solarfärbeergebnis IV mit Brennesseln

Seit 6 Wochen ist der Brennesselsud nun schon mit der Wolle in der Sonne und so habe ich den Inhalt mal befreit. 

Mit Brennesseln gefärbt, oben mit Solar und unten im Topf, also mit Grüntönen ist es wirklich schlecht hier auf der Scheibe : (
 Zwischendurch hatte sich der Sud mal so sehr abgesetzt, dass ganz viel Platz im Glas war und ich darin das Entstehen von Brennesseljauche befürchtete, (was dann, um es mal vorweg zu nehmen später auch etwas so war) und so...
 
links Eisenwasser, rechts Brennesseln und Wolle

 ...versuchte ich das Glas aufzumachen um neues Wasser nachzugiessen, aber das war gar nicht so einfach...

Spezialdeckelgläseröffner
Nachgiessen von Eisenwasser und Wasser
Eisenwasser aus rostigen Nägeln
Wieder aufgefüllt
Mit Brennesseln im Topf gefärbt
Mit Brennesseln im Topf gefärbt
 Vor Jahren hatte ich mal mit Brennesseln gefärbt, eine Probe habe ich noch und damals vor 25 Jahren als unwissende Anfängerin hatte ich noch mit Kupersulfat weiterentwickelt, da es so im Buch stand, das nehme ich jetzt natürlich nicht mehr, da es giftig ist ! Nun dachte ich mit dem Eisenwasser wird es ähnlich grün, doch es wurde nur eine Art graugrün, irgendwie ganz schön der Ton, aber ich hätte mir mehr erwartet. Zudem roch das Ganze doch ziemlich nach Brennesseljauche obwohl es dann doch wieder ziemlich voll war das Glas. Also das ist eine Solarfärbung, die ich sicher nicht wiederholen werde !!!Tja schade außer Spesen nix gewesen, aber so kann das eben manchmal bei Färbeexperimenten auch sein !

Mit Brennesseln gefäbt
 Hat schon jemand mal erfolgreich mit  Brennesseln gefärbt, so dass es einen schönen Grünton gibt ? Also ich für meinen Teil werde, da ich jetzt mit Indigo gelb zu Grün überfärben kann, wohl mein Grün in Zukunft eher mit Indigo, Johanniskraut oder Chrysanthemen färben, es sei denn es hat noch jemand von euch das ultimative Brennesselrezept ohne Giftstoffe. Euch einen schönen Wochenstart !

Kommentare:

  1. Nein, ich hatte auch keinen Erfolg mit Brennessel, Eisenwasser und schönem grün.
    Ich bin nicht so der Freund von Solarfärbungen. Der Gestank, wenn's dann anfängt zu gären! Ich hab's eine Saison versucht und bin dann wieder zur Topfmethode über gegangen.
    Sonnige Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. 1985 färbte ich auch mal mit brennessel,die wuchs ja wie schaum ums haus, ;) aber noch mit der "giftvariante" :( was Deinen ergebnissen nahekommt. Es blieb bei mir auch bei dem einen versuch.

    Ich denke, solarfärbung ist eh etwas für kleine (woll)mengen, oder?

    Lg Bine

    AntwortenLöschen
  3. I like the soft green that you achieved with your dyeing.

    AntwortenLöschen
  4. nee, bei mir wurde es zwar ohne eisen (normal im topf auf alaun gefaerbt) ein blasses beigegelb, aber mit eisen dann auch nur so ein baehgrau mit leichtem gruenlichstich:( seitdem faerbe ich nicht mehr mit brennesseln. mit sachen wie faerberkamille, heidekraut, stechginster usw. bekommt man schoenere gelbtoene, die sich auch mit eisen zu schoenen gruentoenen entwickeln lassen! wobei ich meine komischen gammeltoene mit blau ueberfaerbt hatte und dann ueberraschend ein recht schoener petrolton bei mir herauskam!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für eure Kommentare.
    @ Bine: klar das ist was für kleine Mengen,eben ohne Extraenergie und zum Austesten so nebenbei und manchmal braucht man ja auch nur kleine Mengen z.B. Auffilzen.

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!