Dienstag, 21. Februar 2012

Alpaka - "Die Wolle der Götter" - gesponnen und verstrickt I

Möglichst leicht möglichst dünn, lang und trotzdem warm, sollte er sein, der Schal für meinen Sohn zum Geburtstag.

gestrickter Schal aus handgesponnener Alpakawolle

Tja welches Material nehme ich da ? Also sah ich in meinen Vorräten nach und fand noch dieses einfache dünne handgesponnene Alpakagarn, von einem Huacaja Alpaka. Das Material habe ich von hier, vom Hof nebenan. Genau das Richtige Garn, die richtige Farbe, meinte mein Sohn und so wurde es pünktlich fertig zu seinem Geburtstag.



 Ich liebe die einfachen klassischen Teile aus Naturwolle und so auch dieser Schal : 51 MA, 26 cm x 216 cm , Nadelstärke 3 in glatt rechts
(Vorderseite rechte Maschen , Rückseite linke Maschen). Der fertige Schal wiegt nur 140 gramm, die Schalmaße waren eine Anfertigung nach Wunsch !

Huacaja Alpaka

Alpakas wurden von den Vorfahren der Inkas vor mehr als 500 Jahren, aus wildlebenden Guanakos und Vicunjas gezüchtet. Es gibt zwei Alpakatypen, das Huacaya und das Suri.

Suri Alpaka
 Sie unterscheiden sich in der Struktur ihrer Faser: Das Huacaya-Alpaka hat eine feine, gleichmäßig gekräuselte Faser (Crimp) und einige Grannenhaare (Deckhaare), die möglichst fein sein sollten. Das Suri-Alpaka hingegen hat keine Kräuselung (Crimp) in der Faser, das Haar bildet gelockte, gerade Strähnen, die am Tier herabhängen. Dadurch wirken Suris oft schmaler als Huacayas.

Huacaja Alpakas
Gleichzeitig ist die Wolle von Alpaka Socken und Alpaka Decken in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen und langsam an die Umgebung abzugeben. Deswegen schützt der Alpaka Pullover und der Alpaka Schal auch im Sommer gut vor einem kühlen Lüftchen, ohne dass sie ihren Träger beschweren oder „ersticken“ würden. Die Kleidungsstücke nehmen außerdem keine unangenehmen Gerüche auf und sind nach einem guten Auslüften wieder wie „frisch gewaschen“. Da es sich bei der Alpakawolle um sehr glatte Fasern handelt, schimmert ein Alpaka Schal immer sehr schön.

Alpaka Rohwolle

Alpakas fühlen sich in Gruppen am wohlsten. In Deutschland soll es derzeit 2000 Alpakas geben. Sie werden ca. 20 Jahre alt und 1x im Jahr werden sie geschoren. Neben Mohair, Seide, Kamel und Kaschmir zählt Alpaka zu den wertvollsten Naturfasern ( = Edelfaser) der Welt, wird auch als "Vlies der Götter" bezeichnet und ist eines der wohl hochwertigsten Naturprodukte.  Es gibt die Alpakafaser in mehr als 20 verschiedenen Naturtönen, von reinweiß über beige zu allen Braun- und Rotbrauntönen bis hin zu Grauabstufungen und tiefschwarz. Sehr schöne Alpakawolle  in 10 ! verschiedenen Farbtönen habe ich auch bei Astrid von der Nutztierarche Stocksee   bekommen.

Alpakagarn handgesponnen

Auch Naturversandhäuser verarbeiten Alpakafasern und hier hat mal einer für die Alpakafaser die 12 Schritte und 150 Tage vom Scheren der Faser bis zum fertigen Kleidungsstück dokumentiert .

Wolle des Alpakas hält die Wärme fünfmal besser als Schafwollgarne. Durch mikroskopisch kleine Lufttaschen hält es besser warm als fast alle anderen tierischen Fasern. Alpaka enthält kein Lanolin und ist daher für Wollallergiker geeignet. Das Wollgewicht ist sehr gering und die Faser erzielt trotzdem eine sehr hohe Wärmespeicherung.




Zum Verspinnen der Alpakafaser gibt es auch bei der Handspinngilde was zu lesen. Die Verarbeitung der Faser ist sehr schön und macht Spass. Die Wolle ist wunderbar weich , trocken, fettfrei und hat keinen starken Geruch. Zuerst wird die Faser kardiert, dann versponnen und dann erst gewaschen. Die Wolle ist so fein, dass ich sie sogar oft auch schon ohne kardieren versponnen habe.

 Auch wenn es jetzt schon manchmal frühlingshaft anmutet, so ist der Winter ja noch nicht ganz vorbei, der nächste kommt bestimmt, heute schneite es auch wieder und zudem gibt es noch kalte Abende und so kann dieses klassische Stück sicher noch oft zum Einsatz kommen und ich weiss den Hals meines Sohnes stets gut beschützt. Mutter sein hört ja nicht auf, auch wenn man keine Glucke ist und die Kinder längst erwachsen.

Vielen Dank für eure  zahlreichen Kommentare zu meinem " Tut mir gut Garn", ich habe mich sehr darüber gefreut und für die Seelenpflege ist verspinnen und verstricken von Alpakagarn auch wunderbar, da sage ich euch sicher nichts Neues.  

Kommentare:

  1. Guten Morgen Anke, mit dem Beitrag hast Du mir meinen Frühmorgen sehr angenehm gestaltet. Ein schöner und sehr informativer Post, der mir gerade Lust gemacht hat in meinen Faservorräten nach Alpaka zu suchen, obwohl das nicht von Erfolg gekrönt sein wird. Sowas, ich glaube, ich muß mir nochmal ein wenig Alpaka besorgen.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Hello Anke,
    Your son must have been delighted with the warm and soft alpaca scarf! You have alpaca living next door? How nice that would be. It is very warm you are quite right. I have an alpaca vest that I knit years ago that I can only wear on very cold days or I start to over-heat :-)
    Have a great week,
    Judy

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die vielen interessanten Informationen über Alpaka, liebe Anke, ich finde Deine Materialkunde sehr spannend!

    Ja, und zufällig habe ich doch da irgendwo diese wunderbare handgefärbte Lace-Alpaka-Wolle, die ich jetzt mit noch größerer Wonne verstricken werde ...!

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...