Samstag, 13. April 2013

Die Zunderschwamm-Lampe

Letztes Wochenende habe ich gelernt wie man eine Zunderschwamm-Lampe , eine Draussen - Lampe für alle Sommer und Winterabende selbst herstellt. Vor allem auf Birken und Pappeln wächst der  Zunderschwamm und wird als Docht verwandt, ein Docht der nicht verbrennt und dadurch ewig hält.

Die vielseitige Fachfrau Gabi ist nicht nur Graphikerin, Fachbuchautorin, Kamelwolllieferantin und Kamelexpertin, sondern hat auch immer wieder noch andere Überraschungen auf Lager. Danke GABI ! 
 
 

Also für diese Lampe benötigt man viele alte Wachsreste ( z.B. von Weihnachten), dann noch ein Lampengefäß. Dieses Lampengefäß muss: unbrennbar sein, es darf bei starker Hitze nicht platzen, der Durchmesser muss größer sein als die Höhe ( ähnlich einer Schüssel), das Gefäß muss in der Öffnung größer oder gleichgroß wie der Durchmesser sein , d.h. es darf sich nach oben nicht verengen, es sollte nicht zu groß und nicht zu klein sein ( ca. 0,5 bis 1Liter) , es sollte sicher und kippfest stehen und es sollte natürlich möglichst schön sein.

 

Der Docht dieser Lampe besteht wie gesagt aus einem Stück Zunderschwamm und dieses Stück wird in einem Topf in dem man vorher Wachsreste erhitzte mit Wachs richtig durchtränkt. Anschließend gibt man diesen Docht in das Gefäß und füllt den Rest mit Wachs. Achtung beim Gießen mit dem Wachs ---> Spritzgefahr ! Fertig ! Die Lampe wird auch von starkem Wind nicht ausgespustet und eignet sich aber wegen der Brandgefahr und dem Ruß nicht für Innenräume. Also eine absolute Draussen Lampe ! Wenn das Wachs etwas aufgebraucht ist, dann gibt man einfach wieder etwas neues Wachs dazu. Also immer alte Wachsreste aufheben, dann hat man eine richtige Frühlings- und Sommer- Winterlampe auf Dauer ! Ist auch eine schöne Geschenkidee für beste Freundinnen, Mütter, Männer und andere liebe Leute. Viel Spass beim Nachmachen und euch ein schönes Wochenende !

Kommentare:

  1. wow, das ist echt interessant. Ich kann die Kerzenreste eh nie wegschmeißen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist interessant! Ich habe den Namen zwar schon geört, mir aber keine Gedanken gemacht warum der so heisst.
    Liebe Grüsse
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Tolle idee. ich mach mir auch immer aus den Resten die Kerzen. Kauf mir aber immer die Dochte. Das ist total genial! danke dafür !

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auch einen Zunderschwamm ( oder 3 ) an einem Baum im Gartren, da kann ich das mal probieren----tolle Idee, danke dafür.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Tipp, Dankeschön.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  6. Eine prima Idee. Das werde ich ausprobieren. Danke!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine schöne Idee. Zunderschwamm habe ich hier einige im Garten und auch schon an umgefallenen Bäumen entdeckt... und eine alte Schüssel, oder einen alten Emaille-Stieltopf finde ich bei mir bestimmt auch. Nur mit den Wachsresten habe ich so meine Probleme, da ich gerade alle weggetan habe... schade!
    Ganz liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  8. Das ist eine schöne Idee. Zunderschwamm habe ich hier einige im Garten und auch schon an umgefallenen Bäumen entdeckt... und eine alte Schüssel, oder einen alten Emaille-Stieltopf finde ich bei mir bestimmt auch. Nur mit den Wachsresten habe ich so meine Probleme, da ich gerade alle weggetan habe... schade!
    Ganz liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe sowohl Zunderschwamm als auch Wachsreste zu Hause und liiiieeebe solche Ideen zum Selbermachen und Resteverwerten.

    Vielen herzlichen Dank fürs Weitergeben!
    Klaudia

    PS. Kann man mit Zunderschwamm eigentlich auch färben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Färben weiß ich nicht, das wäre einen Versuch wert, denke ich !

      Löschen
  10. Das ist ja eine tolle Idee für meine lang gesammelten Wachsreste, Anke! Lieben Dank für's Teilen und
    herzliche Grüße
    Jana, frisch zurück aus dem Andalusienurlaub...

    AntwortenLöschen
  11. Und ich hab meine gesammelten Zunderschwämme an die Freunde vom Mittelalterreenactment gegeben! Aber es wachsen hier noch mehr, diese tolle Idee wird unbedingt ausprobiert. Wachsreste hab ich nämlich auch genug.

    AntwortenLöschen
  12. That's a very creative idea! It looks like a lot of fun.
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja ne tolle Idee, ich werd demnächst den Kopf wieder etwas mehr heben im Wald und weniger nach Fotomotiven auf dem Boden suchen.

    Dann find ich nicht nur ne Verwendung für meine Wachsreste, sondern so eine dem Wind trotzende Kerze kann ich gut gebrauchen beim Zelten.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.