Dienstag, 29. Januar 2013

Deckenprojekt Schafwolle - Überblick-

Seit Oktober 2011 bin ich nun mit meinem Langzeit- Deckenprojekt Schafwolle beschäftigt. Und so ist es Zeit auch mal einen Zwischenbericht zu geben und auch auf euren Wunsch hin mal alle bisherigen Teile zu zeigen, was ich hiermit gerne tue.
 


Das Licht spielte mal für etwas bessere Fotos mit und der überfrorene Schnee ließ es zu, dass ich die Deckenteile schön obenauf ausbreiten konnte. 

 

Bisher entstanden mehr graue und dunkle Deckenteile und das Ganze ist bisher 90 cm x 150 cm. Die Fäden sind noch nicht vernäht wie ihr vielleicht erkennen könnt und die Teile sind durch die unterschiedlichen Wollsorten auch sehr verschieden in ihrer Art


Die endgültige Zusammenstellung der Teile werde ich dann sicher wenn es soweit ist, noch einige Male hin und herüberlegen. Ich könnte die grauen , dunklen und weissen Teile auch mischen oder anders zusammenstellen, was denkt ihr da ?

Kommentare:

  1. Na die Decke wird schön. Nicht so leicht die Teile gleich groß hinzubekommen, weil doch die verschiedenen Muster sich so unterschiedlich zusammenziehen.
    Ich würde die Farbfelder mehr mischen. Aber sicher wirst Du attraktivste Variante wählen.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde die verschiedenen Farben auch mischen oder alles dem Zufall überlassen und Nummern losen ;)
    Egal, wie du dich am Ende entscheidest, sie wird unglaublich schön werden und voller Erinnerungen hängen.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Da sind aber schon eine Menge kleiner Kunstwerke entstanden, meine Meinung mehr mixen ;O)
    LG Sheepy, die sich noch immer über gen gemeinsamen gleichzeitigen Gedanken freut

    AntwortenLöschen
  4. Oh Danke fürs Zeigen aller bisherigen Teile, macht schon eine ganz andere Wirkung! Ich würd sie farblich bunt mischen, der "Zufall" wird dabei wohl auch durch die verschiedenen Grössen bestimmt werden, also letztendlich die Teile wohl genau so kommen wie sie sollen.
    Wieviele Teile willst du noch stricken?

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
  5. Auf jeden Fall mehr mischen. Würde mir persönlich besser gefallen.

    AntwortenLöschen
  6. oh, die Decke wird aber schön. Ich würde die einzelnen Teile auf mich wirken lassen und bei gutem Licht einfach die Idee spielen lassen. Das findet sich sicher fast von allein, zumindest ist das bei mir so ;-).
    LG
    Brita

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Projekt. Ich würde die Farben auch mehr mischen.
    Das musst du in ruhe auf dich wirken lassen Du müsstest die Teile auf ein Bettlaken an einer Wand mit Stecknadeln fixieren und dann ein paar Tage hängen lassen und beim Vorbeigehen immer wieder mal ansehen und so lange umstecken bis es dir gefällt. So habe ich es immer bei gößeren Patchworkobjekten gemacht.
    Bin gespannt auf das fertige Werk
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön. Ich finde Idee klasse. Bei den Patchworkdecken dauert die Zusammenstellung auch oft länger weil man doch immer ausprobiert was wo am Besten sitzt. Hast Du die Teile schon einmal ganz bunt gemischt?
    Liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Decke sieht jetzt schon schön gemütlich aus. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Zusammensetzung gemischt sehr gut aussieht, wobei die Variante von hell nach dunkel auch eine gute Möglichkeit wäre.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Wird bestimmt eine tolle Decke und es kommen ja noch Teile dazu da hast sicher noch Freude beim immer wieder neu Anordnen.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  11. war ein Fehler im Beitrag.
    Also nochmal neu: :-))

    Ich habe gestern vergessen zu schreiben, dass du auch sehr gut Rastervlies auf eine Styroporplatte pinnen kannst und darauf dann passend im Raster Patchworkteile anstecken kannst. Ich hatte so eine Dämmplatte von gerade hier anwesenden Arbeitern bekommen :-), sonst kann man sie auch im Baumarkt kaufen.
    Danke für deinen Eintrag bei mir im Blog !

    AntwortenLöschen
  12. Das wird sicher eine wunderschöne Decke!
    Mir gefällt die Idee mit dem Bettlaken oder der Dämstoffplatte am besten, um die Teile zu sortieren und die beste Wirkung auf dich zu erreichen. So kannst du dir auch Zeit damit lassen und die Wirkung während verschiedener Stimmungslagen ausprobieren.
    Ich freue mich darauf, die fertige Decke vielleicht im Frühjahr ansehen zu können,
    LG von LandytracksMama

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anke,

    ich kann da nicht über meine Schatten springen und müsste alles symmetrisch zusammenstellen - da bin ich völlig blockiert - wobei mir es total gut gefällt, wenn eine Farbabfolge dem Zufall überlassen wird...

    Egal - es wird eine tolle Decke so oder so!

    LG
    Ute aus dem Ostallgäu

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für eure vielen Kommentare ! Die meisten sind ja für mehr mischen , wie ich das so lese.
    @Alpi: Ja wie viele Teile ich noch machen möchte eigentlich habe ich geplant, dass die fertige Decke eine Größe von 185 cm x 125 cm haben soll, das bedeutet es fehlen noch 9 Teile.
    @Utensilien: ja das mit dem Aufspannen ist eine gute Idee, auch das mit dem Rastervlies.
    @Kirsten: Nein gemischt habe ich sie noch nicht bis jetzt.
    @Birgit: von Hell nach Dunkel das hat auch was !
    @Landytracks: na mal schauen ob sie im Frühjahr schon fertig ist. Mit fehlen noch einige Wollsorten dazu.
    @Ute: symmetrisch kann auch reizvoll sein.
    Auf jeden Fall brauche ich dann sicher auch eine Weile wenn alle Teile da sind, wie ich es dann wirklich mache, na ich werde dann ja berichten.
    herzliche Grüße und Danke für eure Gedanken dazu . Anke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!