Montag, 22. Oktober 2012

Kamelreiten und Kamelwolle

Was für ein Wochenende, was für ein Wetter ! Ich war am Samstag mal wieder bei herrlichstem Herbstwetter auf dem Fleckschnupphof zu Gast. Diesmal ohne Spinnrad, dafür mal auf dem Rücken des Kamels, konnte immer wieder nur das Fell, die "Wolle" dort oben streicheln, die Kamel - Bewegungen beim Ritt geniessen, die herrliche brandenburgische Landschaft an mir vorüberziehen lassen, es war das reinste therapeutische Entspannungs-Kamelreiten für mich. Ich fühlte mich anschließend wie nach 1 Stunde im Chi Gong Training.

Bitte aufsitzen...
Das Glück dieser Erde liegt auch auf dem Rücken eines Kamels ;-)
Ganz entspannt...
An der Hofeinfahrt ....in Deutschland eher ungewöhnlich oder ?
Los gehts...

Einfach sitzen und entspannen sich führen lassen...
Nur das Kamel und ich...
Ich wurde total verwöhnt und auf dem Kamel geführt und mit köstlichem Kuchen und herrlicher Herbst -Sonnen-Atmosphäre auf dem gemütlichen Fleckschnupphof, war es ein Genuss und auch wenn ich jetzt noch daran denke, wie ich mich auf der Kamelstute- Quara fühlte, dann umgibt mich wieder der Entspannungsflow, danke liebe Gabi, das war  Entspannung Pur ! So wie einer meiner Söhne hatte ich noch einen Gutschein und so genoss ich das Mutter - Erwachsenen Sohn - Freundinnen - Treffen sehr !

Die Gutscheine gibt es hier !
Ein herrlicher Ort der Entspannung, an dem auch Ferienwohnungen vermietet werden und die Tage der Brandenburger Landpartie mit Spinnen und Filzen auf dem Kamelwolle dort sind im Juni immer ein absolutes Highlight für mich.

links oben Kamelwolle, rechts oben Kapok und unten Kamel mit Kapok und mit dünnem Faden verzwirnt

Kamelwolle ist völlig anders als Schafwolle, dazu habe ich hier schon mal ausführlich was geschrieben. Man bekommt sehr schnell trockene Hände, da die Wolle sehr trocken und ohne Fett ist. Also öfter mal eincremen zwischendurch ! Dafür ist die Wolle, also das Flaumhaar wunderbar weich und hat im Schnitt 20 bis 23 Mikron Feinheitszahl (Faserdurchmesser), ähnlich wie Merinowolle. Verstrickt zu Pulswärmern habe ich dann heute noch meine  Kamelwolle, die ich mit Kapok versponnen habe. Die Pulswärmer sind superweich und warm und wiegen so gut wie nichts, ein Hauch von etwas.

Pulswärmer aus Handgesponnener Kamelwolle mit Kapok 
Kamelhaar hat ein noch größeres Wärmerückhalte- bzw. Abgabevermögen als Schurwolle. Die wasseranziehende Eigenschaft macht die Kamelwolle so wertvoll auch für die exklusive Bettenausstattung. Es ergibt dann ein trockenes und stark antirheumatisch wirkendes Schlafklima.

Mit meiner neuen Turbofilzmaschine habe ich  mich gleich mit Kamelwolle an einem Kamel versucht, wobei die Betonung auf "versucht" liegt .

1. Kamelfilzversuch mit der Turbo-Fizmaschine Addi Quick

 Die Kamele von Gabi Heidicke werden auch therapeutisch eingesetzt, das hat sich auch der Verein TheraKamel: therapeutisches Kamelreiten auf die Fahnen geschrieben und dazu läuft auch gerade eine wissenschaftliche Studie mit der Humboldt Universität Berlin . Das alles könnt ihr hier nachlesen. Auch über den Unterschied von Kamelen, die mit zwei Höckern und  Dromedaren, die mit einem Höcker könnt ihr hier was lesen. Auch Lamas, Alpakas und Vikunjas gehören als sogenannte Neuweltkamele zu der Kamelfamilie. Wer sich richtig ausführlich mit Kamelen beschäftigen möchte, dem kann ich nur dieses informative und wundervoll geschriebene Buch von Gabi empfehlen: Gabriele Heidicke: Kamele sind anders:

hier gibt es dazu was zu lesen
Erstmals wird in diesem Buch auch die Psyche und das Sozialverhalten der Altweltkamele skizziert. Ein praxisorientiertes Buch ! Euch einen guten Wochenstart  und eine gute Woche !

Kommentare:

  1. Ich beneide dich um diesen schönen Nachmittag und ja Kamelwolle ein Traum.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie wunderbar. Danke für den die Seele nährenden Eintrag.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  3. :) Schöne Bilder, danke fürs Teilen.
    Da ich selbst auch Kamele - alledings kleine Kamele - habe, empfehle ich meinen Gästen hier immer, daß sie bei Reitwunsch auf denselben doch mal den Fleckschnupphof anrufen sollen. Habe zwar bisher nur auf Dromedaren im Sinai gesessen, aber auf den Hof dort zieht es mich auch, dann kann ich das auch besser weiterempfehlen. Mal sehen, wann ich ein paar Tage "Urlaub" nehmen kann.
    Hier bei mir machen meine Gäste "nur" Lama- und Alpakawanderungen. Entspannt aber auch. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn!!! Das sit ja fast um die Ecke von uns aus...und ich wusste das gar nicht. danke für den tollen Tipp!!!

    AntwortenLöschen
  5. Welch wunderschöne friedliche Bilder. Du hast alles so liebevoll beschrieben und tolle Links eingefügt. Dein Ausflug erinnert mich an einen Ausflug mit meiner JÜngsten auf dem Kamelhof bei Nagold. Wir verbrachten dort einen unvergesslichen Sonntag.
    Kennst Du den Film "Die Geschichte vom weinenden Kamel" ?

    AntwortenLöschen