Samstag, 4. Mai 2024

12tel Blick - April - Ein neuer Wohlfühl- Garten entsteht

 Hier mein Blick in meinen neuen Garten im April. Vielleicht habt ihr gemerkt, dass es jetzt nicht mehr...

 

 ...Färbegarten, sondern Wohlfühlgarten heisst. Ich bin ja gerade dabei viel zu reduzieren und nach Sichtung meiner Vorräte in meiner Färbewerkstatt, möchte ich erstmal meine Vorräte aufbrauchen.  Es ist einfach mein kleiner Wohlfühlgarten - Rückzugsort geworden, in dem ich mich zurückziehen, entspannen, meditieren, lesen kann oder mit Freundinnen sitzen und klönen kann. Er hat Licht und Schatten ideal für mich. Es ist eine alte Holzwand weggekommen, dafür wurde an der Scheunenwand eine Halterung für die 2 Kanus angebracht. So kann ich diesen Teil nun auch in Gartenfläche umwandeln. Im März sah es dort noch so aus: 

Und die Kanus haben jetzt einen guten Platz: 

Das neue Hochbeet ist mit Zuccini und Kürbispflanze bestückt.

Im Blumenbeet blüht die Akelei und...

...an einigen Stellen auch Waid...

Ich habe ich einiges umgepflanzt so Heilziest, Melisse, Lilien, Sonnenbraut, angesät sind Cosmea,Ringelblumen, Kapuzinerkresse und Sonnenblumen.... Die wilde Rose bekommt schon Blüten, ebenso die Pfingstrosen...

Es ist ein kleines Fleckchen insofern muss ich mich beschränken, aber es muss ja auch alles gepflegt werden und so bin ich sehr zufrieden mit meiner Wohlfühlecke. Die blaue Bank habe ich inzwischen noch mal überstrichen.



Krappwurzel ist in den Töpfen gut angwachsen. 

 
Ansonsten gibt es viele wilde Stellen und auch viele Hummeln die sich dort tummeln, Vögel zwitschern und brüten auch in ihren Vogelhäusern. Jetzt hat sich sogar ein Turmfalke auf unserer Fichte niedergelassen und ich kann seine interessanten Rufe hören.


Die Insektenhotels sind alle gut besucht.

Eine alte Nähmaschine wird auch noch einen guten Platz bekommen, vielleicht mit Platte als Tisch. 

Die meisten Rosen habe ich durch Insektenfreundliche Rosen ersetzt, wir hier die Bibernell Rose, die auch schon wunderbar blüht. Nach dem Blühen schneide ich sie und dann blüht sie meist nochmal. So schön zu beobachten, wieviele Insekten und Wildbienen sie anlockt. 
 


--> Hier (klick) findet ihr die anderen 12tel Blicke bei Eva 

Donnerstag, 4. April 2024

12tel Blick - März - Ein neuer Färbegarten entsteht

 Hier mein Blick in meinen neuen Garten im März. Bin spät dran diesmal.

 

So sah es hier noch im Januar und Februar aus: 

 Da jetzt öfter schöne Tage waren, habe ich  noch eine Bank und 2 Tischchen nach draussen gestellt. Die Holzbank wurde trotz Schutz feucht, da der Schutz mal weggeweht war, ich werde sie mal mit Schleifen und Grundierung richtig bearbeiten, wenn es mal länger trocken ist. Das Beet habe ich inzwischen etwas bearbeitet, altes raus und einiges an Samen in die Erde. 

Manches ist noch in Töpfen, weil ich noch nicht weiß wohin damit, sowie Waid und...

...und Krappwurzel...
 

 
Die Färbekamille hat schon ihren festen Platz.


Aus einer Wanne die hier noch rumstand, ist ein Hochbeet entstanden.Unten ist es schon mit Gehäckseltem befüllt.  Eine kleine Feuerschale muss auch in meinem Garten sein.

 

 So sieht der Zugang zu meinem Garten, jetzt im März aus. 

 

 Das ist der Schuppenteil, an den eigentlich Wein soll, da steht jetzt erstmal eine Bank, oft sitze ich einfach nur dort, trinke meinen Tee und beobachte Vögel beim Nestbau oder Insekten an dem Mahonienstrauch und überlege wo ich was anpflanze.  

 


Das erste Mal habe ich auch ein Hummelhaus in meinem kleinen Garten aufgestellt.  

---> Hier (klick) findet ihr die anderen 12tel Blicke bei Eva 

Dienstag, 5. März 2024

Jetzt Apfelbaumrinde sammeln

 Ihr Lieben Färberinnen, jetzt ist es spätestens Zeit sich nach Apfelbaumrinde umzuschauen für ...

 

 ...die Färberei. Richtig geschnitten werden die Apfelbäume ja im Januar/ Februar meines Wissens. Neulich fragte ich rum auf einer Geburtstagsfeier und bei einer Frau war ein großer Ast abgrebochen. So lieh ich mir ein Rindenschälgerät und nahm mir meinen 5 jährigen Enkel als Assistenten mit :-) gleich als Lernprozess und so schälten wir einen ganzen Karton Apfelbaumrinde. Getrocknet wurde er dann im Heizungskeller. Das ergibt diese herrlichen Gelbtöne----> siehe HIER (klick) hatte ich mal beschrieben, wie ich das mache und es ergibt wunderbare Grün- Töne wenn man sie mit Indigo überfärbt.

 

 

In Rinde bzw. noch mehr in der Bastschicht zwischen Rinde und Holz befinden sich große Mengen des gelben Flavonoidfarbstoffes Quercetin. Mit diesem Pflanzenfarbstoff können gelbe bis braune Farbtöne erzielt werden. Je älter und dicker die Äste der Apfelbaumrinde sind, desto mehr verschiebt sich der Farbton ins Bräunliche. 

 

 Und dann gab sie mir noch diesen Pilz vom Apfelbaum, der soll besonders gut färben, hätte ihr eine Pilzexpertin erklärt. 

Kennt ihr den Pilz? Färbt ihr auch mit Apfelbaumrinde? Wie sind eure Erfahrungen?

Donnerstag, 29. Februar 2024

12tel Blick - Februar - Ein neuer Färbegarten entsteht

 Hier mein Blick in meinen neuen Garten im Februar. Einige Tage war es schon sehr schön , so habe ich...

 

 ...die Bank wieder in die Sitzecke gestellt, da scheint immer die letzte Abendsonne hin und einige Stuhle dazu. Nachts lege ich allerdings noch einen Schutz über die Bank. So sah der Garten im Januar noch aus:

So sieht der Zugang zu meinem neuen Garten im Februar aus: 

 

An den Seiten hängen Insektenhotels, mit Spechtschutz, die jedes Jahr, ziemlich belegt sind: 


 Das ist wieder der Blick von der Ecke des Vogelhauses: 

Das ist der Schuppenteil, den ich mir auch noch erobern will, da habe ich schonmal den Efeu vorne entfernt, da möchte ich gerne Wein anpflanzen, da dort viel Sonne hinkommt. 


Ein bisschen habe ich schon gewerkelt im Garten, so die Blätter aufgehakt von meinem Walnussbaum, mit Enkelhilfe und die Krapppflanzen in einen neuen großen Topf gepflanzt. Ich hatte Krapp schonmal in der Erde, aber das wurzelt ja unendlich in alle Richtungen. Krappfärbungen siehe z.B. ---> HIER(klick)  😂Auf dem Foto seht ihr meine schwarzen Stockrosenpflanzen, die auch einen Platz in meinem Färbegarten bekommen, das ergibt auch einen schönen Ton beim Färben ---> HIER (klick)


Meine Abendsonnenbank

 Wenn ich um das Nebengelass herumgehe ist dort meine Färbeküche, --->HIER (klick) die allerdings noch im Winterschlaf ist. Davor blüht immer so herrlich der Winterjasmin.

Alle die teilnehmen zeigen ihre Fotos auf dem Blog Verfuchstundzugenäht. Danke für die Betreuung dieser tollen Fotoaktion, liebe Eva!  Bei Eva gibt es noch viele Ausblicke für den 12tel Blick.

Donnerstag, 22. Februar 2024

10 Bücher die mir im ersten Trauerjahr hilfreich waren - Teil 1

Ihr wolltet ja wissen, welche Bücher ich im ersten Trauerjahr hilfreich fand. Da Trauer ja sehr ...

...individuell ist, sind es die Bücher die mir hilfreich waren natürlich auch. Zudem arbeite ich ja selbst als Psychologin, Therapeutin, Beratende, Begleitende seit mehr als zwei Jahrzehnten mit trauernden Menschen. Die Bücher die mir hilfreich waren waren und sind: 

 

1. Bäume: sanfte Botschafter kraftvolle Coaches von Dr. Antje Ohlhoff. Wie wir uns mit Bäumen tieg erden und innere Stärke entwickeln. Schirmer Verlag --->HIER (klick) und  Hier ist eine Leserobe (klick)

 


 2. Michaela Haas: Stark wie ein Phönix: Wie wir unsere Resilienzkräfte entwickeln und in Krisen über uns hinauswachsen. ---> HIER (klick)

2. Yalom ein Therapeut, der die klassische Gruppentherapie entwickelte, einer meiner Lieblingsautoren, er fing ein Buch an zu schreiben, gemeinsam mit seiner Frau und es war klar, dass er es alleine zu Ende schreiben wird, Habe alle Bücher von ihm gelesen, dieses ist zum Thema besonders eindrücklich. Unzertrennlich ---> HIER (klick)

4. Das Buch von Yalom: In die Sonne schauen: Wie man dieAngst vor dem Tod überwindet. btb Verlag. ---> HIER (klick) und ein Interview HIER (klick) 

 


5. Das Leben ist ein vorübergehener Zustand von Gabriele von Arnim ---> HIER ( klick) beschrieben. und --->  HIER (klick) 

 


6.  Wie weiterleben, wenn ein geliebter Mensch stirbt von Thich Nhat Han. Hörbuch mit Übungen. --> HIER (klick)


 7. Masha Daniela Heisig: Sinn finden in der Natur. Patmos. ---> HIER (klick). 
 

 8. Stephen Joseph: Was uns nicht umbringt.Wie es gerne gelingt, aus Schicksalsschlägen  Springer --> HIER (klick) und --> HIER (klick) ein Podcast dazu


9. Chris Pauls: Das Trauerkaleidoskp, sehr zu empfehlen für alle die in diesem Bereich arbeiten, das verwende ich auch in meiner Arbeit  ---> HIER (klick)

10. Roland Kachler: Meine Trauer wird dich finde. Ein neuer Ansatz in der Trauerarbeit ---> HIER (klick) und ---> HIER (klick) .

  Ausserdem Übungen und Rituale aus meiner eigenen Arbeit von meinem Fortbildungen: 

  • Therapeutischer Umgang mit Trauer und Verlust (Wolfgang Lenk, Milton-Erickson-Institut)
  • Tod und Trauer in Familien (Ina König)
  • Heilsame Briefe (Yvonne Dolan)
  • Waldbaden in Zeiten von Abschied und Trauer (Annette Bernjus)

Welche guten Erfahrungen habt ihr mit Büchern zu Trauer gemacht ? Habt ihr Empfehlungen?