Mittwoch, 25. Juni 2014

Waidsamen und Solarfärbung 1-2014 mit roten Zwiebelschalen

Bei mir ergab die Färbung mit roten Zwiebelschalen diesmal 2 verschiedene sehr schöne Grüntöne, die sich mit der Kamera nicht einfangen ließen. Je nach Material und Schafsorte ergeben die roten Zwiebelschalen bei mir ja auch immer einen anderen Grün-Ton. Bleibt echt immer spannend.


Mitten im Hochbeet mit den Waidpflanzen hatte ich die erste Solarfärbung mit roten Zwiebelschalen diesmal stehen. 
 
Die Waidpflanzen tragen inzwischen auch Samen. Hoffe dass ich viele ernten kann. Hier habe ich über das Färben mit Waid geschrieben. Falls es zuviele Samen für mich sind und sie bei dem Dauerregen hier überhaupt reifen ;-), hätte denn jemand von euch, gegen Zusendung eines frankierten Rückumschlags, Interesse an Waidsamen? Nachtrag: Waidsamen ist Alle!

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich hätte Interesse, meine Waidpflanzen sind leider eingegangen dieses Jahr. Letztes Jahr habe ich auch Färben können.
    Sogar ein wenig Farbstoff habe ich gewinnen können :-)

    LG Cristina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke!

    Ich würde gerne eine Samen haben. Darf ich deine Adresse per Mail haben, damit ich dir einen frankierten Umschlag schicken kann? Hmmmm ob das von Österreich auch funktioniert? Ich mache mich einmal schlau.

    Am Wochenende habe ich auch mit roter Zwiebelschale gefärbt, aber im Topf. Die Farbe wurde wunderschön, wie deine :)

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Deine Färbung sieht toll aus :)

    Ich freue mich immer wieder über die mitunter so unterschiedlichen Färbungen bei Pflanzenfarben - das macht das ganze viel spannender :)

    Falls du noch Samen für mich übrig hast, hätte ich gerne welche :)

    Sonnige Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  4. Einen wunderschönen Guten Tag meine Liebe,
    ich verfolge nun schon seit einiger Zeit deinen Blog und bin von deinen Ideen und deinem kreativen Schaffen schlichtweg begeistert. Deshalb schreibe ich dir heute mit zwei Anliegen:

    Zum einen würde ich mich gerne in die Schlange für Waidsamen einreihen um endlich meine wunderschöne unbehandelte Wolle zu färben.

    Zum anderen habe ich auf meinem kleinen noch recht jungen Blog ein Projekt gestartet in dem ich traditionelle Handwerke vorstelle und würde dich gerne dazu einladen einen Gastpost bei mir zu veröffentlichen. Ich würde mich riesig freuen wenn du dazu Lust hättest.

    Für genauere Infos über das Projekt und die genauen Abläufe würde ich gerne per Mail mit dir in Kontakt treten und würde mich deshalb darüber freuen wenn du mir mal schreibst. moosteppich@gmail.com

    Auf bald und liebe Grüße
    Das Moos von moosteppich@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Solltest du noch Samen übrig haben probier mal eine Waidfärbung mit der ganzen Pflanze, denn auch im Samen ist blauer Farbstoff vorhanden. Ich weiß, in den Büchern steht Blätter vom einjährigen, aber reibe mal die Samen ;O)
    Sonnige Inselgrüße Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Die Färbungen mit roten Zwiebelschalen gehören zu meinen Lieblingstönen. Das Sammeln dauert nur etwas länger. Welchen Unterschied die Wolle ausmacht, finde ich auch jedes Mal spannend.
    Sollte das Wetter mitspielen und du hast doch mehr Waid Samen über, ich nähme auch gerne etwas. Zum Tausch könnte ich dir gerade Samen vom großen roten Mohn anbieten (der erste Färbeversuch steht damit noch aus) oder ein paar Locken von unseren Schafen!?
    Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für eure Kommentare. Mal schauen wieviel die Ernte bringt. Bitte schreibt mir noch mal an wollenaturfarben@web.de, damit ich euch meine Adresse schreiben kann wenn es dann soweit ist.
    @Moos: Danke für das Angebot: Lust auf einen Gastpost hätte ich schon, allerdings ist es gerade zeitlich ungünstig, daher würde ich das gerne auf später mal verschieben.
    @sheepy: Danke für den Tip werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    @Birgit Tauschlocken von Schafen nehme ich gerne. Mal abwarten wieviel Samen es werden.
    viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.