Dienstag, 17. Juni 2014

Genähte Sommer Tops aus Seide mit Pflanzenfarben gefärbt

Der Sommer kann kommen, die Garderobe ist fertig. Creative  Gemeinschaftsproduktion sprich  Tauschaktion - Nähen gegen Färben - machten es möglich. So färbte ich von einer Näherin genähte Seiden- Tops aus Rohseide mit - von links: Birkenblättern, Krappwurzel, Cochenille und roten Zwiebelschalen.  

 Leicht, praktisch und vielseitig einsetzbar, für jede Handtasche, für Unterwegs, im Urlaub oder für edle Ausgehvergnügungen. Dazu passend auch gleich entsprechende Seidenschals als Schmuck und für den Hals bei leichtem Sommerwind. Zu meinen Färbungen mit Pflanzenfarben findet ihr hier meine Hinweise.

Die Seide zu bekommen war kein Problem, schwierig war eine Bezugsquelle für Schrägband aus weißer Seide. Ich ließ mir welches schicken, da stand drauf Schrägband, es war aber keins. Auch damit ging die Näherin virtuos um. Kennt jemand von euch vielleicht eine Adresse wo man weißes Schrägband aus Seide bestellen kann ? Habe gerade die Seite creadienstag entdeckt:  Immer wieder dienstags treffen sich dort kreative Menschen, um ihre aktuellen Dienstagsprojekte vorzustellen. Euch auch einen creativen Dienstag.

Kommentare:

  1. Wunderschön! Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  2. Pflanzenfarben auf Seide immer wieder ein Hingucker. Tolle Sommeroutfits.
    Sonnige Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für tolle Tops :)

    Die würde ich auch tragen ;)

    Das Cochenillefarbene Top erinnert mich sehr an das Seidentuch, das ich von dir habe :)

    Sonnige Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Ergebnis,

    Wenn ich Schrägband brauche, mache ich es mir eigentlich immer selbst. Einfach im 45Grad- Winkel Streifen schneiden und ebenfalls schräg aneinander nähen.
    Zu dem aneinander nähen gibt es bestimmt ein Video bei YouTube.

    Weiterhin einen schönen Färbesommer wünscht dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Seide zu nähen ist nicht so einfach. Gern rutscht alles weg und wenn man nicht die richtige Nadel hat, zieht es Fäden, was furchtbar ist...
    Wunderschöne Färbungen ! Klasse Tops !
    Herzlichst , Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. seide sollte man immer mit einer 60iger Nadel nähen.
      woher ich das wohl weiß :-))
      Ich habe viel Oberbekleidung aus reiner handbemalter Seide genäht sogar mal einen tollen Parka.
      die Nadeln müssen ständig auf Widerhaken geprüft werden.

      Löschen
  6. woww, so tolle Farben, vor allem das Top aus Cochenille ist wunderschön! Schrägband würde ich einfach selber machen, Smila hat gerade heute eine tolle Anleitung dazu gepostet.

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es unglaublich, was für wundervolle Farben möglich sind! Das ist ein sehr beeindruckendes Ergebnis!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  8. wunderschön..und Schrägband habe ich immer selbst gemacht. kaufe dir extra ein zwei meter des Stoffes und schneide den Streifen diagonal zu, das zusammennähen kennt eine Schneiderin.. liebe Grüße wiebke

    schau mal dort wie man es machen kann
    http://allesnaehbar.de/2013/04/26/tutorial-schragband-selber-herstellen/

    AntwortenLöschen
  9. Einfach traumhaft deine Shirts! Ich bin ganz verliebt. Die werde ich unbedingt nachnähen und -färben! Gibt es dazu ein Schnittmuster? Und woher habt ihr denn die Seide bezogen? :) Für das Schrägband habe ich auf die Schnelle auch nichts parat..

    AntwortenLöschen
  10. Die sind ja wunderschön geworden! Vielleicht bin ich mal so mutig und versuche mich auch mal daran, die Seide über die Nähmaschine zu quälen ;-).
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  11. Die Farben sind ja wunderbar! Echt schöne Tops.
    Und wegen Schrägband: am besten selbst herstellen - wie es geht steht unter:
    http://smilas.blogspot.co.at/2014/06/how-to-make-biastape-wie-mache-ich.html
    Und das funktioniert wirklich gut!
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  12. Du kannst Schrägband doch auch aus Seide selbst schneiden, wenn es nicht zu viele Meter sind.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für eure vielen Kommentare und Rückmeldungen, besonders eure Hinweise / Links zu: Schrägband selbst herstellen. Auch danke für den Hinweis mit den 60er Nadeln.
    @ Sophie: Die Seide habe ich bei Creativdiscount bestellt:
    http://www.creativ-discount.de/Seide-Meterware.htm?websale8=party-discount.creativ_web_de&ci=1469-4561. Seide für Tops sollte etwas stärker sein, als die für Seidentücher, daher nahm ich Ponge 08. Schnitt ist nach einem Top, was mir gut passt und die Näherin hat den Schnitt dann danach angepasst. Das ist meine die häufigste Schnittmethode die ich verwende: Ein Teil was mir gut passt und dann danach stricken oder einen Schnitt davon erstellen.
    @Petra: ich denke dein Tuch ist auch mit Cochenille gefärbt :-)
    Euch ein gutes Wochenende
    viele Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschöne Tops in herrlichen Farben sind das geworden - fröhliches Tragen im Sommer ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen