Montag, 2. Mai 2011

Leineschafwolle...

...ist gerade in Arbeit...

..Die weiße Wolle hat einen Durchmesser von 31~36 Mikron (C-CD-Feinheit) und spinnt sich ganz herrlich !

 

Die Wolle ist insgesamt schwach gewellt. Der Stapel hat eine Länge von ca. 15 cm. Die Jahreswolleistung beträgt 3,5 kg bei Muttertieren und 6-7 kg bei den Böcken.

Der ursprüngliche Typ des Leineschafes überlebte nur in Polen und in Deutschland lediglich in einer kleinen Zuchtgruppe im Erfurter Zoopark. Diese Tiere konnten, nach Aufgabe der Leineschafzucht in der DDR 1969, aus ehemaligen Leineherden gerettet werden.


In Südniedersachsen sind durch das 1998 gestartete Vorhaben des Göttinger Landschaftspflegeverbandes mittlerweile einige Züchter mit der Wiederbelebung der Leineschafzucht im Leinebergland befasst.

Das Leineschaf gehört auch zu den alten und gefährdeten Haustierrassen, siehe auch bei der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. GEH

1 Kommentar:

  1. Hallo, guten Morgen, ich würde mich freuen, wenn wir uns am Sonntag sehen. jetzt werde ich meine große Tüte vom Leineschaf auch endlich rauskramen. Ich bin nämlich gerade beim "Porree" spinnen von Anita. Aber bei einer Präsentation ist es immer nett etwas Buntes auf dem Rad zu haben. Heute muß man manchmal das Pferd von hinten auf zäumen, damit die Menschen merken was ihnen so verloren geht an altem Kultutgut. Bis dahin, Katja

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...