Montag, 30. November 2015

DANKE

Es ist mal wieder an der Zeit DANKE zu sagen. Es hat sich schon wieder soviel angesammelt wofür ich EUCH dankbar bin !!!


Ich habe den Versuch gestartet, mal einige aufzuzählen die mich beschenkt haben oder für ein liebes Tauschgeschäft bereit waren. Doch alle sind hier befürchte ich nicht dabei, nicht immer schaffe ich es alles zu dokumentieren, daher verzeiht, wenn ihr nicht persönlich hier genannt seid, euch meine ich auch ! DANKE! DANKE an Sheepy für soooviele Geschenke, wie Ajourjacke, Lieblingspullover, Stulpen ( na eben alles was Frau als Kleidung so braucht im Leben !) Fresspaket, Gastfreundschaft und noch viel mehr, DANKE an Katja für immer wieder Wolle, Bücher, Leihen und jetzt ganz neu: die Therapiepuppe, meine Puppe für die Seele handgenäht für meine Therapie für Kinder und Erwachsene für die Arbeit mit dem inneren Kind, ihr seht diese Puppe auf beiden Collagen. DANKE Elke für Kaschmir, Zwiebelschalen und immer wieder Wolle, wenn Not ist. DANKE an Alle die sich an dem Deckenprojekt beteiligt haben,es wird konkreter. Am 18.12. wird es in Berlin dazu eine Versteigerung geben. Ich werde berichten !



DANKE Barbara für den Tausch mit deinem herrlich gewebten Tuch. DANKE für Zartbles und Samen von bjmonitas. DANKE Ulrike für Shropshirewolle. DANKE Dani für Robinienholzspäne. DANKE Manuela für immer wieder Samen, Pflanzen und Färbepflanzensammlung. DANKE Liselotte für die herrlichen schwarzen Stockrosenblüten, das tolle mit Klitorie gefärbte Seidentuch, Bücher, Gespräche und Gastfreundschaft. DANKE an Birgit, Katrin und die Retschower Spinngruppe, für Austausch, Gespräche und Unterstützung bei dem Spendenprojekt.  DANKE Ghislana, immer wieder für deine herrlichen blogbeiträge und Anregungen, DANKE immer wieder an Claudia für den Fachaustausch auch zum Thema "Spinnen tut der Seele gut", DANKE Anett, fadenstille für immer wieder mit KALs und Anleitungen, DANKE Alpi für immer wieder Anleitung wenn ich in Not bin, DANKE Dominique "Madame Tricot"  für deinen  Maschenmedizin Artikel , den ich sehr gerne an Klientinnen in der Traumatherapie gebe wenn sie mir erzählen, dass sie zur Stabilisierung stricken oder angefangen haben zu stricken. DANKE Brigitte, für deine wunderbare Sockenfersenanleitung und so manches mehr, Danke Seelenruhig für immer wieder Anregung und schöne Bilder, DANKE Jana für immer wieder Anregung und schöne Bilder in deinem Blog, DANKE an Filzmari für königliche Anregungen zum Filzen, DANKE an alle meine Blogleserinnen  für alle Kommentare, Tips, Rückmeldungen, Pluszeichen auch an die die hier nicht schreiben. DANKE Angela für Anregungen und Kommentare, DANKE für eure mails und Rückmeldungen. DANKE an Alle die letzte Woche zu meinem Vortrag waren und es weiter gesagt haben, damit viele davon erfuhren. DANKE an Alle die mir gestern so schnell auf meine Suche Anfrage Hinweise gaben. Menschen die ich persönlich kenne und Blogleserinnen die ich nicht kenne. DANKE zusätzlich auch noch an meine Viel Kommentierer und Anreger: Lykkygard, HummelbrummelFlo, Birgit, Elisabeth, Ute, Hex-hex, Birgit, Silvia, Margit, Gabi, Carola, Birgit, und noch viele !   DANKE an Alle die ich jetzt nicht genannt habe!





Der Soziologie Professor Herbert Berkeling, wird immer wieder mal zum Thema Schenken interviewt, er sagt z.B. "Geschenke sind Beziehungszeichen. In dem Gegenstand drückt sich aus, wie man zueinander steht." oder "Wenn man nicht mehr die Phantasie dafür aufbringen kann, was den anderen beglückt, dann kann man die Beziehung gleich beenden." oder "Geschenke sind Gefühle zum Anfassen".Auch wenn man sich mal falsch beschenkt fühlt hat er Tips. Er meint es gibt 3 Möglichkeiten damit umzugehen: 1. Entweder man rettet die die Situation, indem man sich artig bedankt und sich nichts anmerken lässt. Dann bekommt man im nächsten Jahr unter Umständen wieder so ein Geschenk. oder 2. Man kann sich aber auch bedanken und darauf hinweisen, dass das Geschenk vielleicht ein wenig unpassend ist, man aber schätzt, dass der andere sich Mühe gegeben hat. oder 3. : Frau/ Man wagt einen Konflikt, weist die Gabe zurück - und zerstört das gesamte Ritual.

DANKE an die Spinnerinnen aus den Spinngruppen Liebenwalde und Wolfsruh, für gemeinsame Stunden, Wertschätzung und Vieles mehr.


Ich danke allen,
die meine Träume belächelt haben;
sie haben meine Fantasie beflügelt.
Ich danke allen,
die mich in ihr Schema pressen wollten;
sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.
Ich danke allen,
die mich belogen haben;
sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.
Ich danke allen,
die nicht an mich geglaubt haben;
sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.
Ich danke allen,
die mich abgeschrieben haben;
sie haben meinen Mut geweckt.
Ich danke allen,
die mich verlassen haben,
sie haben mir Raum gegeben für neues.
Ich danke allen,
die mich verraten und missbraucht haben,
sie haben ich wachsam werden lassen.
Ich danke allen,
die mich verletzt haben;
sie haben mich gelehrt im Schmerz zu wachsen.
Ich danke allen,
die meinen Frieden gestört haben,
sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Vor allem aber,
danke ich all jenen, die mich lieben,- so wie ich bin;
sie geben mir die Kraft zum Leben!

Paulo Coelho
Ich wünsche euch eine gute Woche ! herzliche Grüße Anke 

Kommentare:

  1. Was kann man dazu sagen ;-).... DANKE! Tut der Seele gut... Herzlichen Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke, sehr gerne. Ich bin gespannt wie das Färbeverhalten der roten Gartenmelde ist. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  3. So kann es aus uns heraussprudeln, wenn wir glücklich sind.
    Das große Gefühl der Dankbarkeit wärmt uns .
    Liebe Dank für die Fülle an Beispielen.
    Herzliche Grüße,
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. DANKE dir. Deine Worte rühren mich zu Tränen. Den Text von Paulo Coelho werde ich mir ausdrucken und aufhängen.
    Herzlichst
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. So schön so ein Dankesreigen! Dankbarkeit empfinden zu können ist wunderbar und manchmal habe ich das Gefühl, dass genau das in einer alles materiell habenden Welt schwer fällt und man sich dankbare Gefühle direkt erarbeiten muss. Wie auch immer, dankbare Gefühle empfinden zu können macht reich - innerlich - und das Leben farbig, wie deine Wolle mit einer natürlichen Farbigkeit, die nichts zu tun hat mit schrillem künstlichem Gehabe. Hier bei dir passt einfach alles zusammen und ich liebe das: Farben, Formen und die Liebe, die durch die Worte fließt. Von mir also auch ein dickes Danke :-)
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.