Freitag, 20. Januar 2017

Angora und Kamelwolle auf Färbekamille und Eis

Letzes Jahr kam ich ja kaum zum Färben, so gibt es Nachholbedarf. Nun ist meine Färbeküche ja wie gesagt ausgeräumt und so habe ich mal mit Eis etwas Angora, eine Wollprobe, etwas Leineschafwolle und Kamelwolle, für  mein Kamelwolleprojekt gefärbt. 


Faszinierend die Bilder von Wolle und Eis. Die Färbekamille stammt aus meinem Färbegarten. Die Wolle stand nach dem Beizen, jetzt so 20 Tage draussen, jetzt ist es wieder Plus Grade und ich habe sie zum Auftauen reingeholt.
 

Meine Neugierde wurde geweckt, als mir mal aus Versehen, Krapp und Wolle vor dem Färbekochen eingefroren war und es einen tollen Roton ergeben hatte. Nun also mal Färbekamille auf Eis. Bei meiner anschließenden Recherche zu dem Thema fand ich diese Seite: Learn how to ice Dye. Vielleicht ja interessant für euch, da werden auch Stoffe, Kleidungsstücke und Wolle "eisbemalt". Die gelbe Wolle nehme ich jetzt nicht für die Fransen, meiner Sonnendecke, sondern sie bleibt wie sie ist. Stimmt Tina, ohne Fransen ist doch o.k. Die gelbe Kamelwolle wird Teil meiner weiteren Kamelwolletweedexperimente.  Eben noch frisch entdeckt habe ich die Seite: "Weil Wolle mehr wert ist." Schaf & Schäfer, ein mutiger Mann, der versucht, der einheimischen, gesund produzierten, nachhaltigen Wolle wieder einen anderen Stellenwert in Deutschland zu geben. Wünsche euch ein gutes Wochenende.  Eure Anke

Kommentare:

  1. Tolle Farben !!!
    Färberkamille slln dieses Jahr auch in meinen Garten einziehen. Den Samen habe ich mir schon bestellt.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke, das ist jetzt echt interessant, wie man auch mit Eis färben kann. Mit der Färbekamille hast du ein tolles Farbergebis erzielt. Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Eiskalt gefärbt...interessant, da habe ich noch nie von gehört!
    Hm, Krapp habe ich noch...:-))

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!