Freitag, 10. Juni 2016

Wer kennt ....

...diese Pflanze und weiß wie sie heisst? Ich habe sie vor vielen Jahren geschenkt bekommen, mitgebracht aus Spanien.

Fast verblühte Blüte der Pflanze an einem ewig langen Stengel

Sie vermehrt sich sehr stark über die Ableger an den Blättern. Diese fallen ab und schon gibt es im Blumentopf eine neue Pflanze. Ich habe Ableger verschenkt und nun wurde ich gefragt, ob ich wüßte wie sie heißt. Leider nicht aber ihr vielleicht ?

Die ganze Pflanze hat sich über einen Ableger in meinem Topf mit einer Palme ausgebreitet.
 Jetzt geht es langsam wieder aufwärts mit Allem!  Euch ein gutes Wochenende!

Kommentare:

  1. Brutblatt, gehört zu den Calanchoes. Bin mir relativ sicher. In den Blattachseln bilden sich kleine Ableger, die sich dann problemlos vermehren lassen. Ein Dickblattgewächs. http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Pflanzen-und-Saatgut/Babantsi-Bruchkraut/B-Einzelsorten/Brutblatt-Goethe-Pflanze-Pflanze
    Ist eine faszinierende Pflanze :-)
    Liebe Grüße und alles Gute weiterhin für deine Genesung
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Brutblatt (Goethe-Pflanze) (Pflanze)
    Kalanchoe daigremontiana
    Im Goethehaus in Frankfurt zu sehen.
    Gruß
    Braunelle

    AntwortenLöschen
  3. Schön von dir zu lesen, dass es aufwärts geht. Oben habe ich gelesen, um welche Pflanze es sich handelt. Interessant.

    Weiter alles Gute und liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön, von dir zu lesen. Die Pflanze wurde ja schon erkannt.mein erster Gedanke war, fast wie Geldbaum.
    Sei ganz lieb gegrüßt und geknuddelt
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke , due Pflanze ist schon bestimmt. Goethe hst mit ihr Wissenschaftliche Versuche gemacht. Daher Goethepflanze. Ich habe eine kleinere Art. Wer gerne Unkraut jätet im Haus hat solche Pflanze. Schmunzel Katja.

    AntwortenLöschen
  6. Achso. Ich hätte gerne solchen Ableger. Danke

    AntwortenLöschen
  7. Zu DDR Zeiten gab es ähnliche Pflanzen ,aber mit ganz grünen Blättern.Da haben wir immer Brutblatt( Bryophyllum laetivirens) zu gesagt.Ich denke deine Planze gehört auch in diese Gattung.

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank euch allen für die Kommentare und die Informationen zur Pflanze. Das mit den Ablegern geht klar Katja! Ist ja wirklich sehr spannend mit der Pflanze: Die zerquetschten Blätter sollen äußerlich angewendet wundheilend, blutstillend, entzündungshemmend und gegen Verbrennungen helfen. Da die Pflanze schneller und üppiger wächst als manch andere, wird sie bevorzugt für Heil-Anwendungen eingesetzt kann man da lesen. Echt spannend! Als danke euch Allen für die Infos!und herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  9. Ich dachte auch sofort an Bryophyllum, Brutblatt... Als junge Mädchen waren sie bei uns (vor Jahrzehnten) Kult... Wir liebten sie. Eine sehr sehr schöne Erinnerung... Ob ich wohl auch so ein paar Winzlinge... Würde mir eine große Freude machen, sie meinen Enkelmädchen vorzustellen, die beide große Pflanzenfreundinnen sind, vorzustellen... Von Herzen Danke - und Grüße! Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Mail an dich ist unterwegs Ghislana. LG Anke

    AntwortenLöschen
  11. Ich kenne zwar kein Brutblatt, aber ich hätte auf Geissblatt getippt, das rankt bei mir undist sehr blühfreudig. Vielleicht ist es ja sogar die gleiche Pflanze mit deutschem und österreichischem Namen....

    AntwortenLöschen
  12. Ah, jetzt habe ich mir erst die anderen Fotos angesehen, nein, kein Geissblatt :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ah, jetzt habe ich mir erst die anderen Fotos angesehen, nein, kein Geissblatt :-)

    AntwortenLöschen
  14. Und wenn man nicht aufpasst, verteilt sie sich überall. Diese Pflänzchen sind äußerst reproduktionsfreudig. Dass sie noch heilsam sein kann, habe ich jetzt dank Dir gelernt.
    Viel Spaß damit!
    Liebe Grüße,
    Dagmar aus Mainz

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...