Dienstag, 6. September 2011

Solarfärbung I Cochenille und Blauholz

...mit Cochenille und Blauholz, hier noch wie versprochen die Ergebnisse...

Cochenille und Blauholz mit Solarfärbung
...in beiden Gläsern war eine Mischung aus Cochenille und Blauholz, der 3. Zug würde man beim Färben im Topf sagen und es war mir zu schade zum wegschütten.... und trotzdem ergab es noch sanfte Töne, mit verschiedenen Wollsorten...

Solarfärbung Cochenille und Blauholz
 ...im kleinen Glas hatte ich noch einen Seidenschal mit Gelb- und Grüntönen der mir farblich nicht gefiel...

Seidenschal mit Solarfärbung
 ...der Seidenschal sah dann danach so aus...

Seidenschal solargefärbt
 ...noch als Tip: das Einzige was ich nicht nochmal machen würde, wäre das Blauholz so lose mit in das Glas hineinzuschütten, denn das hängt jetzt so fest in der Faser... das nächste Mal würde ich es in ein kleines Tuch einbinden...

Blauholz

...nach 20 Tagen im Glas...holte ich die Wolle heraus...dank vieler Informationen hier in den blogs,  dass man die Gläser bis ganz oben füllen soll, hatte ich auch keine Schimmelbildung und auch sonst wenig Arbeit damit, da die Sonne, wenn sie denn mal da war die Arbeit übernahm. Allerdings hätte ich gerne noch mehr große Gläser, aber die waren hier nach der Gurkenzeit nirgendwo mehr zu bekommen...
...aktuell stehen noch 3 Gläser mit Restfarbe von Rainfarn, Tagetes und Goldrute...
 
Solarfärbung mit Rainfarn, Tagetes und Goldrute

... mal sehen ob die Sonne das dieses Jahr noch schafft ...

Kommentare:

  1. Sieht alles toll aus, vor allem der überfärbte Schal.
    Blauholz ist ziemlich störrisch, die Erfahrung habe ich auch schon gemacht ;-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Schöön, eigentlich nicht wirklich meine Farben aber ich finde sie trotzdem wunderschön. Naturfarben sind einfach unglaublich harmonisch.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. So schöne Farben! Vor allem die sanften Lilatöne gefallen mir sehr gut. Wegen dem Wetter habe ich heuer gar keine Sonnefärbung gemacht :(
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Farben sind das geworden.
    Mir gefällt an den Naturfarben, dass es doch immer eine Überraschung ist wie die Farbtöne aussehen.
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  5. Du beschäftigst dich ja mit sehr interessanten Dingen!! WOlle selber färben finde ich sehr spannend und überaus kreativ! Ich habe so ein bisschen rumgeschaut hier und finde noch vieles, das ich in Ruhe lesen möchte! Bis bald!!!

    ganz liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Wow!!!!! Also diese Farben sind einfach nur schön. Und Deine Färbe-Erlebnis-Beschreibungen lassen mich wenigstens in Gedanken am großen Färben teilnehmen. Dankeschön!
    Wegen der Gurkengläser ... Geh doch mal in einem (Senioren)heim fragen, Deckel dann in den GS, dann geht der Gurkengeruch weg.
    Danke auch Dir, für Deine vielen Besuche und liebenswürdigen Kommentare in meinem Blog!!

    AntwortenLöschen
  7. Natur ist Natur auch bei den Farben. Super geworden.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für eure Kommentare !
    @Sabine: Ja jetzt mag ich den überfärbten Schal auch tragen.
    @Melanie: ja wegen der Harmonie lande ich immer wieder bei den Naturfarben.
    @Elke: ja das verstehe ich, wegen des Wetters hätte ich es auch nicht gemacht, aber ich hatte diese Reste und wollte sie nicht nochmal aufkochen, aber auch nicht wegschütten, so kam es..
    @Silvia: ja das geht mir auch so mit der Überraschung das liebe ich auch.
    @Ellen: willkommen ! bin auch öfter auf deiner Seite und staune über deine Werke.
    @Faserträume: danke für den Tip mit den Gläsern ! auf deinem blog gibt es ja auch immer so schönes zu sehen.
    @Sheepy: gut gesagt ;-)
    viele Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  9. Es sind sehr schöne zarte Farben herausgekommen.
    Ich habe mich diesen Sommer nicht herangetraut, war mir zu wenig Sonne... Auch mein Johanniskrautöl ist nicht so besonders toll geworden. Hatte ich auch gerade wieder mal eine Schlechtwetterperiode erwischt.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. habe ich da etwas überlesen, liebe Anke? Wie hattest Du gebeizt? Oder kommt die solarfärbung ohne aus?
    Neugierige grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bine, ich beize meine Wolle immer mit Kaltbeize vor dem Färben. siehe unter dem label färbelatein.
      viele Grüße auf die Insel Anke

      Löschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.