Sonntag, 31. August 2014

Deckenprojekt Schafwolle Teil 24 mit Wolle vom Manx Loagthan Schaf

Manx Loaghthan Schaf ?? Was für ein Name, von dieser Sorte Schaf hatte ich ja noch nie etwas gehört, bis mir Beate davon eine Probe von dieser schönen weichen Wolle anbot. Herzlichen Dank liebe Beate dafür, eine wirklich spannende Wolle, da sie weich und aus 2 Farben gemischt ist.

Bildquelle: Schaf Wikipedia
Hier also nun mal wieder ein Teil für mein Deckenprojekt aus Schafwolle mit Wolle vom Manx Loaghtan Schaf.  Man sieht sehr schön welche unterschiedlichen Farbnuancen die Wolle hat, ich habe es bewußt so gelassen. 


Manx Loaghtan ist eine Schafrasse die von den Britischen Isle of Man stammt und zu den nordeuropäischen Kurzschwanzschafen zählt. Diese Rasse ist vor allem für sein Fleisch bekannt, das als Delikatesse gilt. Vor kurzem gab es wohl eine EU-Anerkennung und Schutz nach der geschützten Ursprungsbezeichnung. Der für uns ungewöhnliche Name Manx Loaghtan, den es in 7 verschiedenen Formen gibt, z.B. laughton, loghtyn, laughtown, loghtan, kommt aus dem  Gälischen und stammt von den Worten lugh dhoan ( braune Maus) und lhosht dhoan ( Brand Braun), so steht es in dem Fleece & Fiber Source Book . Das Tier gibt es wohl in den Varianten mit 4 oder 6 Hörnern. 



Doch von Anfang an: Wie Wolle hat was sehr Archaisches. Ich meine Rohwolle an sich ist ja aus meiner Sicht sowieso archaisch, aber diese finde ich nochmal ganz besonders wild. Die Stapellänge der Wolle ist 6,5 - 12,5 cm und wird mit 27 bis 33 micron angegeben. Die Wolle spinnt sich sehr weich und leicht.


 

 

Bei Wikipedia könnt ihr unter Manx Loaghtan Schaf was zu dieser Schafrasse nachlesen. Beate hat diese Wolle auf ihrem Blog hier und hier beschrieben. Birgit produzierte beeindruckende Filzkunstwerke die ihr z.B.  hier bestaunen könnt. Sie hat auch schöne Sitzkissen unter Verwendung  von Manx Loaghtan Wolle gefilzt. 2013 hat sie mit ihrer Chronofilzographie den 2. Preis bei der internationalen Filzausstellung des Filznetzwerks 2013 gewonnen. Hier auch noch ein link zu den Schafen, dort könnt ihr auch die fertige Wolle biologisch bei Rosy Green Wool bestellen. So das war mal wieder ein Teil für das Deckenprojekt Schafwolle, damit ich den Kontakt zur Wolle nicht verliere bei dem was hier sonst gerade alles noch ansteht an beruflichen Projekten. Für meine Psychohygiene gehe ich heute noch ein bisschen filzen Im Atelier der Filzexpertin Carola damit ich mal hier raus komme;-)  Ihr wißt ja filzen tut der Seele gut ! Euch auch einen schönen kreativen Sonntag!

Kommentare:

  1. Die Wolle ist mir bislang auch noch nicht begegnet..sie sieht sehr schön aus, gefällt mir, so wild!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Der Name, das klingt wie Urlaub!!
    Danke für den tollen Post und die vielen Infos!! Und die Idee mit der Decke finde ich absolut toll!! Darf Frau sich die "abkucken" und nachmachen?
    liebe Grüße von der Dryade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar gerne nur zu Dryade. Dazu sind die Anregungen in den Blogs auch gedacht.

      Löschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...