Freitag, 25. Juli 2014

Rhönschafwolle -Wolle vom Schaf der Königin zu vergeben !

Gestern habe ich mich erfolgreich im Neinsagen geübt. Da ich leider aktuell nicht genug Zeit für noch mehr Wolliges habe, warten nun auf jemanden von Euch 4 Vliese mit herrlicher Rhönschafwolle. Die Rhönschafwolle habe ich ja auch für mein Deckenprojekt verarbeitet und hier beschrieben.

Wolle: Der Wollertrag bei den Muttertieren beträgt 3-4 kg, bei Böcken 5-6 kg. Die Wollfeinheit liegt bei 32-37µ. (Feinheit C bis D). Die Wolle läßt sich sehr gut spinnen und ausgezeichnet verfilzen. Die Farbaufnahme ist gut.  Wieso ist es Wolle vom Schaf der Königin ?

 
 "Am 10. Oktober 1813 änderte sich das bisher zurückgezogene Leben der Rasse Rhönschaf dramatisch, als Kaiser Napoleon sich mit seinen Truppen durch die Rhön zurückziehen musste. Als der Kaiser das königliche Fleisch zu essen bekam, fand der kaiserliche Geschmack majestätisches Wohlgefallen am königlichen Schaf. Kaiser Napoleon veranlasste den Import von Wanderherden, die von der Rhön bis nach Paris zur Schlachtbank marschierten. Die wohlschmeckenden Charakterköpfe aus der Rhön erhielten den wohlklingenden Namen "mouton de la reine" - "Schaf der Königin". Wegen der damaligen Sprachverwirrung verirrte sich aber die Königin “la reine” in die Rhön – der Name Rhönschaf war geboren." Textquelle ist von  hier.  Der Autor: Dr. Albach Dipl. Biologe


Wer sich für die Wolle interessiert wendet sich bitte an: Dr.Ines Rönnefahrt von der Initiative Zernikow. In Zernikow ist am 2.8. ab 13.00 Uhr  auch wieder das Maulbeerfest, ein Fest rund um die Maulbeere, Seidenraupen, Seide und noch viel mehr.

Kommentare:

  1. Ohhhhhh..da könnte ich schwach weden...
    Ich hatte mal eine kleine Probe der Rhönschafwolle..sie hat mir sehr gut gefallen..
    Ich kämpfe noch..besser wäre auch bei mir: Nein sagen!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anke,
    ich hab eben erst Deine Seite entdeckt, vielen lieben Dank für den supergenialen Blog!
    So schöööön!!!!
    Warum ich Dich gefunden habe: ich bin auf der Suche nach Rohwolle zum Färben, Spinnen und Filzen und wollte Dich fragen, ob die schönen Rhönlandvliese noch zu haben sind?
    Viele liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar.