Samstag, 25. Mai 2013

Das blaue Wunder - Wolle mit Waid färben - Teil I -

Dieses Jahr habe ich mich dazu entschlossen, Teilnehmerin der Aktion Pflanzenfärben 2013 zu sein und mich mit dem Färben von Waid zu beschäftigen. Seit 27 Jahren färbe ich nun meine Wolle, Baumwolle und Leinen mit Naturfasern und habe aber noch nie mit Waid gefärbt. Letztes Jahr habe ich ganz viel Blau mit Indigo gefärbt und dieses Jahr will ich nun mal die Waidfärberei erforschen und euch daran teilhaben lassen.

An der Aktion Pflanzenfärben 2013 beteiligen sich 20 woll- und färbebegeisterte Frauen und färben je 1kg Sockenwolle mit einer Pflanze ihrer Wahl in zwei Zügen. Am Ende des Jahres gibt es dann für jede Teilnehmerin 1kg Sockenwolle in 40 verschiedenen Farbtönen. Bin schon sehr gespannt auf die ganzen Farben. Dann mal schauen was ich daraus dann entstehen lasse, habe da schon so eine Idee, aber ich möchte ja nicht gleich alles verraten. Vielleicht habt ihr ja auch noch anregende Ideen dazu.

 

Womit fängt die Waidfärberei an ? Natürlich erst mal mit dem Beschaffen von Informationen. Im Netz gibt es dazu so Einiges zu lesen und als Buch habe ich dann neben den Informationen in meinen Färbebüchern, die ich hier aufgelistet habe, noch das Buch von Falk Fischer: Das blaue Wunder Waid. Wiederentdeckung einer alten Heil- und Färbepflanze entdeckt. Dieses Buch faßt das aktuelle Wissen um die Waidpflanze zusammen, erzählt die Geschichte des 'blauen Wunders' und beschreibt ausführlich ihre Wirkungsweisen und auch das Färben mit Waid. Der nächste Schritt hiess: Samen organisieren ! Ganz herzlichen Dank dafür liebe Anne !( Ich werde auch alles noch ausführlich dort im Blog beschreiben ! )

 
Die Samen sind in den sogenannten Schötchen siehe Foto oben eingeschlossen und wurden dann von mir aus den Schötchen entnommen und tja dann gab es das große Problem, dass ich dann in Urlaub gefahren bin und nicht säen konnte und tja ich will mal nicht zuviel auf einmal verraten ....im nächsten Beitrag geht es weiter dazu....Euch ein gutes Wochenende trotz Kälte und Regen, wofür gibt es schließlich Wollhosen und Angorahemden ;-)

Kommentare:

  1. Hört sich nach einem spannenden Projekt an. Der Waid hat es verdient wieder mehr beachtet zu werden. Ich habe das Buch der Regenbogenfarbendieb da wird auch eine herrliche Waidfärbung in Japan beschrieben und in tollen Bildern gezeigt.
    Liebe Grüsse Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Letztes Jahr war ich auf einer Waidausstellung mit Färbungen aus Japan (Fotos auf meinem blog, Label Färben). Letzten Sonntag habe ich Waid als Pflanze in einem Kräutergarten entdeckt. Er wächst wohl recht schnell. In Erfurt gibt es Pflanzungen in der Stadt mit Waid und Erklärungstafeln. Einen Laden der Waid verkauft gibt es auch "Erfurter Blau".
    Viele Grüße und ich bin schon ganz gespannt auf die Ergebnisse
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Habe nach Waid gegoogelt um zu schauen wie die Pflanze aussieht und bin auf

    http://www.dyeplants.de/andmore.html

    gekommen.
    Da bin ich nun auf noch mehr blaue Wunder gespannt.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  4. Mit Waid habe ich leider noch nie gefärbt. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.
    Liebe Grüße Constance

    AntwortenLöschen
  5. Mit Waid färben finde ich immer sehr spannend. So wie die Witterung und der Standort, so unterschiedlich und interessant können die Färbungen werden. Leider ist meiner wegen Urlaub auch nicht aufgegeangen.. Habe neuen Versuch gestartet und hoffe es klappt noch in diesem Jahr. Wünsche dir viel Spaß.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure Kommentare !
    @Patricia: Von dem Buch habe ich gehört, aber ich dachte es geht darin um das Färben mit dem Färbeknöterich. Ist bestimmt ein tolles Buch.
    @Anja: Ja danke für deinen Tip, der Besuch in Erfurt ist schon geplant. Du hast das ja auf deinem Blog so wunderbar beschrieben.
    @Edith: Ja danke das ist die Seite nach der ich auch die Anleitung zum Anbau habe.
    @sheepy, wie du im nächsten Post sehen wirst sind meine Pflänzchen auch noch nicht sehr weit, das könnte noch klappen.
    viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...