Freitag, 4. November 2016

November oje oder doch nicht?

 Die letzten Blätter hängen noch ein bisschen,  es ist nasskalt und windig. Das ist ja ...



...normalerweise der November. Gestern schien nun sogar mal mächtig die Sonne hier und auf dem Weg zur Arbeit hatte ich mal meine Kamera mitgenommen, da ich zur Zeit jeden Tag an diesen herrlichen Naturschauspielen vorbei fahre. Ist das nicht wunderbar?


Mehr über Kraniche könnt ihr hier lesen. Eine Kranichbeobachtungsstation gibt es hier. Was bin ich froh und dankbar, dass ich in der Natur wohnen und leben kann und solche Momente sogar auf dem Weg zur Arbeit haben kann. Die grauen Monate haben auch was. Ich kann mich besinnen, zu Hause vor dem Kamin und dem Feuer einkuscheln einen schönen Ingwertee trinken, Stricken Spinnen, lesen. Das sind auch Monate in denen wir so richtig unserem Hobby frönen können. Endlich können wir mal unsere selbstgefertigten Wollsachen tragen :-) oder? Gestern wieder genütliches Spinntreffen, danke Ihr Alle. Draussen der November und drinnen in der Werkstatt spinnen, klönen, essen...es war so richtig kuschelig!

Auch der November war mal beim Psychologen und der Therapeut meint: mhm Sie sind der erste Monat der sich bei mir Rat holt. Der November hatte eine Werteproblem:  «Ich hätte gerne etwas, das mich auszeichnet.» «Sind Sie nicht der Monat der Stille? Der Monat, in dem die Philosophie blüht? Die Literatur am Kaminfeuer? Sie könnten der Monat sein, der den Menschen Zeit gibt für das, was sie zu tun lieben. Zeit zum Sein. Zuständig für die Lebens-Zeit». Hier noch mehr zur  Ode an den November.  Danke für eure Kommentare zu meinem letzten Post. Ich wünsche euch eine gute Novemberzeit!

Kommentare:

  1. Oh wie schön!
    Endlich mal jemand, der die schönen Seiten vom November sieht!
    Das finde ich toll. Danke! Ich mag ihn nämlich, den November.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  2. Auch hier bei uns zeigt sich die Sonne und lässt alles in Rotgold gälnzen!
    Ich liebe es!
    Sei lieb gegrüßt
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Dein Beitrag spricht mir aus dem Herzen - ganz besonders die genannten Qualitäten des November beim Therapeuten - schöne Idee! Mein letzter Blog-Eintrag meinte dasselbe! Ach, und die Kraniche...
    Liebe Grüße,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Ja genau der Dr hat recht. Nun können wir also das "drinnesein" genießen.
    ... und wenn ich Deine Bilder so sehe, dann kann ich nur schreiben, der November ist wohl doch schön.
    LG lykka

    AntwortenLöschen