Dienstag, 28. Oktober 2014

Deckenprojekt Schafwolle fertig

Die Decke ist fertig ! In 3 Jahren, habe ich dafür Wolle von 27 verschiedenen Schafrassen gewaschen, versponnen, verstrickt. 

Von den 27 Quadraten habe ich 24 Teile nun für die Decke verarbeitet. Die Decke ist 150 cm x 190 cm groß und wiegt 2110 gramm.
 
Im Bundesgebiet werden über 40 Schafrassen betreut und gezüchtet!  27 verschiedene Schafwollsorten auszuprobieren hat mir viel Spass gemacht. Ausserdem habe ich eine Menge Leute von euch dabei kennengelernt und viel über Schafrassen und  Wolle dabei gelernt. Ein Loblied auf Schafwolle brauche ich ja hier ja eigentlich nicht zu singen, da viele von euch ja auch Schafwollfans sind. Die Ränder der Decke habe ich alle umhäkelt.


Ich danke allen ganz herzlich die mich dabei unterstützt haben. Die Kontakte mit euch zum Thema Schafwolle und Anderes haben mir sehr viel Spass gemacht. Die einzelnen Teile der Schafwolldecke findet ihr hier beschrieben. Und ja natürlich darf sie nachgemacht werden, da wurde ich manchmal angefragt. Das ist doch das Schöne am Bloggen weltweit: Vernetzung - Anregung- Spass haben. Jetzt geht es weiter mit dem nächsten Langzeitprojekt mit den Schafwoll sorten die hier noch liegen und den Quadraten die nicht verarbeitet wurden für die Decke. Daraus werde ich jetzt passend zu der Decke Kissenhüllen stricken. Wenn ihr also Anregungen oder links zu gestrickten Kissenhüllen habt, sehr gerne im Kommentar einen link dazu hinterlassen. Die letzten Kissenhüllen die ich gestaltet habe waren meine gewebten Kissenhüllen aus Milchschafwolle , diese sind viel im Einsatz und so geht es demnächst mit Kissenhüllen weiter bei mir. Dies ist mein Beitrag zum Creadienstag heute. Euch noch eine gute Woche.

Montag, 27. Oktober 2014

Schafwolldecke I - Spenden Teil 2

Ich sage danke an die Unterstützerinnen, für die Quadrate für das Schafwolldeckenprojekt.

Spende von Claudia-  gestrickt mit Jakobschafwolle, sie strickte gleich 2 Quadrate.

   
Spende von Marianne aus Bayern. Sie schickte gleich 5 kunstvoll gestrickte Quadrate aus Schafwolle. 
 
Jetzt wären einfarbige Quadrate noch sehr schön, dann können die kunstvollen in der Mitte sein und für die Gesamt -  Gestaltung ist es dann einfacher für mich. Vielen Dank und euch einen schönen Herbsttag !

Sonntag, 26. Oktober 2014

Spinnrad - Typ ?

Frisch vom Flohmarkt hat sich hier jemand dieses Spinnrad ergattert. Funktioniert auch noch. Weiß jemand von euch was das für ein Typ sein könnte ?

 
 
Euch einen warmen Ort für diesen kühlen Sonntag !

Dienstag, 21. Oktober 2014

Solarfärbung mit Dahlienblüten

So nun wo die Sonne schwächer wird, kam ich mal dazu meine Solargläser zu leeren. Letztes Jahr bekam ich aus einem Garten im Nachbarort, große Mengen an Dahlienblüten geschenkt. 

 Dieses Jahr habe ich dann die ganz  linken gelb-roten und die mittleren roten Dahlien als Solarfärbung ausgetestet.

Da ich da gleich in Urlaub fuhr danach, blieb mir nichts anderes übrig, als sie alle schön nebeneinander zu legen und trocknen zu lassen. 

Dann ab ins Glas. Zuerst die Blütenblätter ins Tüchlein, Wolle rein, Wasser rein ab in die Sonne, da standen sie jetzt 2 Monate.  

 
 
Die Ausgangswolle, handgesponnen und verzwirnt.
 
Die gelbe und roten getrockneten Dahlienblüten im Glas ergaben dann einen gelben und einen dunkleren orangen Ton so eine Art Siena Ton. Ganz schön. Natürlich kein Vergleich zu dem Färben mit frischen orangen Blüten, aber auch schön.


Dahlienblüten finde ich im Ergebnis allerdings nicht so sehr für Solarfärbung geeignet, da sie so ziemlich "moddrig " wurden in dem Tuch.  Das war mein Beitrag zum Creadienstag heute, die anderen creativen Beiträge findet ihr hier. Euch noch eine gute Woche.

Montag, 20. Oktober 2014

12tel Blick im Oktober 2014 und Färben mit grünen Walnusschalen

Und schon wieder der 20. des Monats. Die Blätter fallen, der goldene Oktober ist auch so langsam zu Ende, die Bäume werden schon lichter und man kann schon wieder etwas mehr auf die Koppel schauen.  

 Die Walnussernte ist auch schon bald wieder zu Ende. Könnten wieder so 40 Kilo werden so wie vor 3 Jahren. Und das alles von einem einzigen Baum! Hier hatte ich auch mal beschrieben wie ich mit grünen Walnusschalen Wolle färbe, nochmal als Link, da ich immer wieder gefragt werde.Es ist wirklich super einfach.
Es gibt immer so wunderbare Erd- und Brauntöne damit. Ich habe schon mehrere Jacken und Westen damit gestrickt, gefilzt und gestrickfilzt, die ich regelmäßig als Lieblingskleidung trage, wie ihr unten sehen könnt. Das gehört auch zum 12tel Blick, denn immer wieder im Oktober ernte ich Nüsse und färbe mit den grünen Schalen.

 
 

Die anderen Blicke gibt es hier zu bewundern. Vielen Dank an Alle von euch die mitmachen bei dem Deckenprojekt für die Flüchtlinge. Wer sich auch entscheidet, es hat Zeit mit dem Zuschicken, bis zur ersten Dezemberwoche. Ich sammle Spenden für Material für die Arbeit mit traumatisierten Frauen, Kindern und deren Familien. Euch eine gute Woche!

Dienstag, 14. Oktober 2014

Mütze - Färberkamille und Indigo

Jetzt wird es so langsam wieder Mützenzeit, auch wenn der Sommer diesmal glücklicherweise sehr langsam geht. Dieses Modell stammt aus dem Buch "Mützen, Hüte und Beanies" das ich euch empfehlen kann. Darin findet ihr viele tragbare Modelle, für jeden ist etwas dabei. 

Die Dochtwolle aus reiner Wolle, färbte ich erst mit Färberkamille, band den Strang dann an verschiedenen Stellen ab, und überfärbte das Ganze dann mit Indigo. Dadurch enstand dieses Garnmuster. Die Anregung dazu gab mir Sheepy, die Färbeexpertin,  bei unserer gemeinsamen Indigofärbeaktion, danke Dir dafür, das Muster ist sehr geeignet für eine Mütze !

 
 

Zwei Modelle strickte ich für meinen Sohn, da hätte ich für den Freundes - und Kommilitonenkreis gleich noch in Serie stricken können. Offensichtlich ein beliebtes Modell für junge Studenten.

 
 
 
 
Also wenn ihr noch ein Geschenk sucht für Geburtstag oder Weihnachten für Töchter, Söhne, Männer etc. , in diesem Buch werdet ihr fündig. Damit euch auch eine creative, gute Woche, die anderen creativen Ideen findet ihr hier.

Sonntag, 12. Oktober 2014

Die ersten...

...Teile für das Deckenprojekt I aus Naturwolle für das Spendenprojekt für die Flüchtlinge ist hier angekommen.



Die ersten beiden Deckenteile erreichten mich aus Schweden von Katla, dir ganz herzlichen Dank dafür.  Gleich 2 ganz weiche Quadrate und so "gehst" du gleich 2x in den Lostopf. Das grüne Quadrat ist aus Islandwolle und das braune Quadrat mit diesem herrlichen Zopfmuster aus Guteschafwolle

 
Katla schickte noch dieses herrliche ausdrucksstarke handgearbeitete Kunstwerk mit. Danke !



Ganz herzlichen Dank nach Östereich an dich Margreth "Die Spinnwebe" : für dieses Teil aus Tiroler Bergschaf, handgesponnen, 3fach gezwirnt.



Ganz herzlichen Dank an dich  Sabine für das Deckenteil aus Wolle vom Perendale -Schaf. Sabine schickte noch diesen Engel- Schutzengel für das Projekt mit. Danke !

Wer auch noch mit mitmachen möchte, kann sich bei mir unter malweib@web.de melden. 16 Strickerinnen haben sich bei mir bereits gemeldet. Für eine erste Decke fehlen noch 8 Engagierte strickende Mitmenschen ! Zu lesen gibt es hier etwas dazu.  Die Teile bitte zuschicken entweder bis 26.10 oder dann erst wieder ab 1.12. - Dazwischen erfolgt Batterieaufladung an anderem Ort ohne PC ;-) .Danke an Alle die mich bisher angeschrieben haben. Der Lostopf wird gezogen wenn 1 Decke fertig ist. Euch noch einen guten Sonntag ! Herzlich Anke

Dienstag, 7. Oktober 2014

Deckenprojekt Schafwolle -Gestaltung-

Schon das 3. Jahr arbeite ich an dem Deckenprojekt Schafwolle. Nun habe ich inzwischen 27 Teile von 27 verschiedenen Schafsorten und aus 24 Teilen habe ich jetzt welche ausgewählt und eine Decke gestaltet.


Der Begriff Kreativität geht ja auf das lateinische Wort creare zurück, was so viel bedeutet wie „etwas neu schöpfen, etwas erfinden, etwas erzeugen, herstellen“, aber auch die Nebenbedeutung von „auswählen“ hat und so ist dies mit dem Auswählen heute mein Beitrag für den Creadienstag. 

Immer wieder neu gelegt, überlegt wie rum und wie gestalte ich sie. Das Ergebnis ist Natur und Dunkel. Die Teile sind zusammen genäht und jetzt wird die ganze Decke noch umhäkelt. 150 cm x 190 cm ist die Decke geworden. Das Entstehen der einzelnen Teile habe ich hier dokumentiert. Manche fragten mich schon ob sie das Nachmachen können, na klar, dafür ist Bloggen doch gedacht, kreativ anregen, weitergeben austauschen und Spass haben. Und dann kommt immer wieder die Frage, ob ich nächstes Jahr wieder einen "Pflanzenfärben tut der Seele gut" - Kurs   anbiete. Die Antwort ist JA.

Danke für alle eure guten Wünsche, mein Bänderiss am Sprunggelenk heilt so um so besser. Vielleicht hat der eine oder andere von euch noch Lust sich sozial zu engagieren und bei meinem Deckenprojekt für Flüchtlinge mit zu machen. Es gibt auch eine Verlosung am Ende. Es sind schon 16 Frauen aus 3 Ländern dabei ! 
 
 Eben sieht der Himmel so aus bei uns, euch noch eine gute Woche ! 

Sonntag, 5. Oktober 2014

Deckenprojekt Schafwolle Teil 27 mit Wolle vom Schwarzkopf Schaf

Nun Teil 27 diesmal mit Wolle vom Schwarzkopfschaf. Danke dir Katja für diese Wollprobe.


Das deutsche Schwarzköpfige Fleischschaf hat seinen Ursprung in der Kreuzung einheimischer Mutterschafe mit englischen Schafrassen, wie Oxford und Hampshire und entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in Westfalen. Heute liegt der Rassenanteil der schwarzköpfigen Fleischschafs in Deutschland bei ca. 17 %. Damit ist diese Rasse nach dem Merinolandschaf  die zweitgrößte in Deutschland.


Schwarzkopfschafwolle ist nicht sehr langstapelig, Faserlänger 7-8cm, etwas kraus mittelweich und hält sehr gut zusammen. Das Garn ist etwas härter, aber nicht kratzig. Die Wolle hat einen Durchmesser von 33-35 Mikron (C- bis CD-Feinheit).

 

 Das Schaf ist fruchtbar, liefert gute Schlachtkörperqualität und eignet sich für alle Haltungsformen. Ein Schafbock hat zwischen 120kg und 60kg, ein Mutterschaf zwischen 70kg und 100kg und die Wollleistung pro Schaf liegt bei 4kg-7kg.

Inzwischen stricke ich fast nur noch Zopfmuster in verschiedenen Variationen. Da ich für die Decke nur 24  Teile brauche, mache ich mich jetzt mal an das Zusammennähen der Teile.Ihr könnt ja mal raten wenn ihr Lust habt, was ich mit den übrigen restlichen Teilen und der restlichen Naturwolle, als nächstes Projekt mache.