Mittwoch, 1. Februar 2012

Lichtmess Imbolc

Mit diesen Himmelsfarben wünsche ich Euch ein frohes Lichtfest. 


Auch wenn manches noch festgefroren ist, wie meine Fensterscheibe in einem unbeheizten Raum, heute morgen, nach einer Nach mit minus 10 Grad....



















 










...und sich wohl doch der Winter nicht so schnell vertreiben läßt, werden die Tage schon merklich länger, und unmerklich steigt bereits der Saft in die Bäume. Die Sonne geht jeden Tag ein bißchen früher auf und  kommt schon wieder über so manchen Hügel, so wie hier auf meinem Weg zur Arbeit...


....und auch abends ist es ist es länger hell. So sitze ich hier zünde alle Kerzen an und verspinne Wolle in der gewissermassen die Sonne steckt, da die Wolle mit Cochenille und Blauholz in der Sonne gefärbt wurde.




















 Imbolc - gälisch "Oimelc" - ist das erste Frühlingsfest im Jahreskreis.
Ursprünglich war es ein Feiertag der Schafhirten und wurde an dem Tag gefeiert, an dem die Schafe die erste Milch gaben. Oimelc bedeutet Mutterschafmilch. Nach der langen Winterzeit war die Schafsmilch auch eine willkommene zusätzliche Nahrung. Oft genug waren die Vorräte schon aufgebraucht und es herrschte allgemein eine Mangelernährung. Was liegt also näher als am ursprünglichen Feiertag der Schafhirten auch Schafwolle zu verspinnen ?

Kommentare:

  1. Was für unglaublich schöne Farben. Sowohl deine Fotos als auch die schöne Wolle. Verarbeitest Du die Wolle immer selbst oder verkaufst Du die Wolle auch? LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kirsten, danke für deinen Kommentar. Meistens verarbeite ich meine Wolle selbst. Wenn mal ( eher selten) etwas übrig bleibt verkaufe ich es hier ab und an auf hiesigen Markständen. viele Grüße Anke

      Löschen
    2. Das sind ganz wunderbare Bilder die du uns da zu Lichtmess zeigst.
      Liebe Grüße Patricia

      Löschen
  2. Das gute an der Kälte ist das klare Wetter, die herrlichen Sonnenauf- und untergänge. Früher hat man sich über die Eisblumen am fenster immer gefreut, heute sind sie nur npch selten anzutreffen.
    Viel Spaß beim sonnigen verpinnen
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Mariä Lichtmess, sagt man, dass die Sonne nun schon eine Stunde länger scheint. Schade, dass ich heute keine Zeit zum Spinnen habe.
    Wünsch dir viel Sonne im Herzen beim Spinnen
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Eisblumen erinnern mich an meine Kindheit - die filigransten Blumen, die es gibt.
    Schön :-).

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, daß Du die Eisblumen am Fenster mit der Kamera einfangen konntest - ja, sie sind bei uns recht selten geworden.

    Deine Solarfärbung schaut auch sehr spannend aus!

    AntwortenLöschen