Sonntag, 28. August 2011

Filigranes Tuch aus handgesponnener Wolle vom Ostfriesischen Milchschaf...1

...angefangen zu stricken mit 12er Nadeln ...


...ich traue mich wieder etwas zu stricken , ein Anfang nach 2 Jahren Pause !!

...es wird ein leichtes Etwas...symbolisch für einen vorsichtigen Anfang...



...aus dieser herrlichen melierten ostfriesischen Milchschafwolle....

... vom Schaf Michael...

Danke für die vielen emails in den letzten 2 Jahren von euch, die mich fragten wie es meinen Handgelenken geht und die mir Mut machten, nicht aufzugeben. Geholfen hat mir sicher die Schonung und Ruhepause für die Handgelenke, die nur möglich wurde durch den Verkauf meiner 4 Webstühle, nach denen ich mich immer noch sehr sehne:

Die letzte melierte Milchschafwolle von Michael verarbeitete ich auf meinem kleinen Louet Webstuhl und fertigte Stuhlkissen daraus :

Weiter half mir eine gesunde weitgehend vegetarische Ernähung und viele Übungen aus dem Yoga, ChiGong und Tai Chi Bereich. Ausserdem nahm ich noch Grünlippmuschel zu mir, zur Information falls ihr jemanden kennt, den das auch betrifft, das hatte ich im Arthroseforum und in Gesundheitsforen gelesen. Erstaunlicherweise hat sich wohl meine Arthrose oh Wunder an den Handgelenken zurückgebildet, nachdem mir die Handchirurgin mein Handgelenk versteifen wollte mit einer Metallplatte , als einziger Lösung, die sie mir anbot damals! Nicht mit mir dachte ich mir !!! Nach meinem letzten Fahrradunfall vor 2 Monaten nun, befand der Arzt im Röntgenbild die Arthrose nicht mehr so schlimm wie vor 2 Jahren ! Meine Schmerzen sind weg, wenn ich die Belastung in Grenzen halte und mir klar mache, dass ich eben keine 30 mehr bin. Es gibt also noch Wunder und für vieles auch eine gute Lösung, manchmal geht es schneller und manchmal braucht es eben ein bisschen Geduld, ein paar Abschieds- und Loslösungsprozesse und ein paar neue Wege. Wie sie eben immer so für die Wechseljahre schreiben überall ;-)

Der Glaube an neue Wege ...


...und das Besinnen auf eigene Ressourcen und Wurzeln...


... und das Nutzen dieser Ressoucen, war bei mir ein ganz wichtiger Baustein zur Gesundung. Kleine Wunder gehen schneller, große Wunder dauern ein bisschen länger sage ich den Leuten in meiner Arbeit manchmal dazu. Danke an euch alle die mir Mut gemacht haben. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, einen guten Wochenstart und eine gute Woche !

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    weiterhin alles Gute - das sind ja phantastische Nachrichten. Danke für den Link vom Arthrose Forum, da werde ich mich jetzt mal hindurchbohren mit meinen vielen Fragen die dann auftauchen werden und ich gebe ihn meiner lieben ehemaligen Arbeitskollegin weiter ... die hat das auch.
    Ja wenn ich nur ein bisschen konsequenter in meinem Leben sein könnte ich merke es nach längerer Achtsamkeit und basischer Ausrichtung meines Tuns wie es mir viel besser geht und doch .... kommt immer wieder etwas das mich runter zieht in die kulinarischen Auswüchse dessen, was ich eigentlich nicht mehr zu mir nehmen will - ach ......

    ...... aber dann schöpft man wieder ganz viel Mut, wenn man deine Zeilen liest und packt es ab sofort wieder richtig an.

    LG
    Ute aus dem Ostallgäu, die bestimmt wieder etwas für die bedrohten Völker tun wird (sobald sie wieder mal schneller war als... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    das hast du schön geschrieben ,ich feue mich für dich das es wieder besser geht mit deinem Handgelenk . Ostfriesische Milchschfwolle ist meine absolute Lieblingdwolle ,die Mellierung
    kommt bestimmt gut zur Geltung in solch einem duftigen Tuch.
    Einen schönen Sonntagnachmittag
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,

    vielen Dank für deinen Beitrag, der mir ein paar Denkanstöße gegeben hat. Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation wie du, mein rechter Arm verweigert borreliosebedingt kategorisch das Stricken und inzwischen auch das Häkeln. Meine Ernährung habe ich seit eineinhalb Jahren auch komplett umgestellt, aber wenn die Schmerzen dann wiederkommen, melden sich auch die Zweifel und die Ängste wieder.

    Die schönen Fotos und deine Gedanken haben mir gerade richtig gutgetan. Ich wünsche dir von Herzen, dass die Besserung deiner Arthrose so weitergeht und du wieder mehr stricken kannst. Das Tuch finde ich sehr besonders,ist mal etwas ganz anderes mit dieser Wolle.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch schon ein schöner Anfang und die Wolle ist sowas von interresant. Ich mag mir gar nicht vorstellen, nix mehr machen zu können, weder stricken, filzen....
    Ich bewundere deine Geduld und deinen Mut zum Neuanfang.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön davon zu lesen .. . und das wird bestimmt ein ganz tolles Tuch!!!!
    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke, ich freue mich so für Dich und drücke Dir sehr die Daumen, daß es Deinen Händen weiterhin besser geht.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich sehr darüber, das zu lesen. - Auch wenn ich deine tollen Webinspirationen vermisse...
    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Wolle und ein luftiges Tuch wird es sicher auch :-) - weiterhin gute Besserung!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke, da ich von "Deiner gesundheitlichen vorgeschichte" nichts wußte (lese ja noch nicht SO lang bei Dir mit) freue ich mich sehr darüber, wie es Dir nun heute geht. Ich wünsche Dir von herzen weitere gute besserung, doch mal vorsichtig anfrag .... was sagen Deine gelenke zu DEN "zaunpfählen" mit denen Du gerade strickst? ;) Das ergebnis ist aber wunderschön, ich wünsche Dir viel freude beim stricken dieses schönen tuches ...
    Liebe grüße von der insel
    Bine

    AntwortenLöschen
  10. Ganz herzlichen Dank für eure Kommentare und Wünsche !
    @Ute : viele Grüße ins Ostallgäu :-)
    @Patricia: gehört auch zu meiner absoluten Lieblingswolle !
    @Melanie: gute Besserung !
    @Sheepy: Jetzt wird es ja wieder besser :-)
    @claudia: das ist für mich Neuland, da bin ich selbst gespannt.
    @Juliane: Danke !
    @textrix: ich auch ;-)
    @Gwen: Danke !
    @Bine: Das mit den Zaunpfählen das machte mich ja sehr nachdenklich, wobei du da sicher Recht hast, aber es geht so schön schnell auch :-) LG auf die Insel.
    euch einen guten Spätsommer Anke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anke,
    ich habe es mit deiner Krankheit nicht so mitbekommen, aber ich wünsche dir alles, alles Gute. Manchmal müssen wir alte Gewohnheiten loslasen, um neue beginnen zu können. Das sehr schöne Tuch wird dich in ein Neues bringen und begleiten.
    Eine schöne Zeit wünsche ich Dir.
    Annelene aus Usedom

    AntwortenLöschen