Freitag, 1. Juli 2011

Glück im Unglück...

...ist eine der bekanntesten Parabeln aus dem Huainanzi (chin. 淮南子, dt. Meister von Huainan), 18. Kapitel (chin. 人間訓, Renjianxun, dt. In der Welt des Menschen. (wikipedia)


Glück im Umglück ...hatte ich vorgestern abend nach der Arbeit, als ein kleiner Bengel 7 Jahre der das erste Mal jetzt Sommerferien hat, voller Übermut mit seinem Fahrrad aus einem Seitenweg, den man nicht einsehen konnte auf mein fahrendes Fahrrad zustürmte...tja...so bin ich kopfüber über den Lenker...voll aufs Pflaster geknallt...ein Glück nichts gebrochen, ergaben die Röntgenergebnisse der Rettungsstelle, viele Prellungen und Abschürfungen auch im Gesicht, das Jochbein ist geschwollen...der Junge hat ein Glück nur einen Schreck und an den Knien kleine Aufschürfungen...aber zum Glück eben bei niemandem etwas gebrochen...!


Das Bild oben filzte ich kürzlich und überlegte noch nach einem Namen weil es so dunkel geworden ist und ich es als Verabeitung von aktuellen Todesfällen erstellte ...sollte es eigentlich vielleicht der " Ernst des Lebens " heissen...überlege jetzt ob ich es jetzt " Glück im Unglück" nenne.... Was denkt ihr was passt besser oder welche Ideen hättet ihr sonst noch zum Namen ?



Dann gibt es ja noch diese bekannte Geschichte zum Thema Glück im Unglück:
Diese Geschichte handelt von einem Bauern und seinem Sohn.
Eines Tages lief das schönste Pferd eines chinesischen Bauern davon.
Alle Nachbarn bedauerten den Bauer und beklagten den Verlust.
Nur der Bauer sagte: ,,Unglück, wer weiß?"
Nach einigen Tagen kam sein Pferd zurück
und mit ihm kamen einige Wildpferde.
Die Nachbarn beglückwünschten den Bauern.
Dieser aber sagte: ,,Glück, wer weiß?"
Als sein Sohn eines der Wildpferde zähmen wollte,
wurde er abgeworfen und brach sich ein Bein.
Wieder klagten die Nachbarn und sprachen von einem großen Unglück,
der Bauer aber sagte "Unglück, wer weiß?"
Kurz darauf kamen die Soldaten des Kaisers,
um junge Männer für den Krieg zu rekrutieren.
Da der Sohn des Bauern sein Bein gebrochen hatte, taugte er nicht für den Krieg und konnte so daheim bleiben.

Euch Allen ein Gutes ´heiles´ Wochenende

Kommentare:

  1. Oje, ich wünsche dir, dass du deine Prellungen u. Abschürfungen nicht allzu arg spürst. Ich würde dein Bid "Glück im Unglück" nennen.
    Die Geschichte mit dem Bauern u. dem Sohn gefällt mir gut.
    lg u. ein schönes WE
    Elke
    (ich habe viel Freude mit dem Webstuhl)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, so sorry to hear about your accident. It sounds rather painful-abrasions can hurt for a while....I love what you've created with the wool and embroidery. Lovely colors.

    Here's wishing you a speedy recovery,
    Judy

    AntwortenLöschen
  3. Eine Schöne Geschichte zum nachdenken und ich wünsche dir das deinen Verletzungen schnell wieder heilen.
    Ich würde das Bild Unendlichkeit nenen.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung und ich würde es auch Glück im Unglück nennen - liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. das ist eine meiner Lieblingsgeschichten. Ich glaube, so ist mir immer durch's Leben gegangen...
    liebe Grüße und danke für Dein Kommentar

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...